Suche

Suche

Das Popkultur Magazin

AMY&PINK ist Popkultur pur. Immer bunt, immer laut, immer ein bisschen anders. Wer auf Mode, Kunst, Musik, Spiele, Literatur, Filme, Essen und Reisen steht, kommt hier ganz auf seine Kosten. Nirgendwo sonst im deutschsprachigen Raum wird Popkultur so sehr gefeiert wie hier auf AMY&PINK.

Damit wir euch auch in Zukunft unterhalten, informieren und hin und wieder etwas schockieren können, brauchen wir allerdings eure Unterstützung. Keine Sorge, wir wollen kein Geld von euch. Außer natürlich, ihr habt vor kurzem im Lotto gewonnen, viel geerbt oder eine Internetfirma gegründet und diese anschließend an Apple, Google oder Elon Musk verkauft. Denn dann gibt es unsere Kontonummer auf Anfrage.

Um AMY&PINK zu unterstützen, habt ihr mehrere Möglichkeiten. Ihr könnt sehr gern etwas durch unseren wunderschönen Amazon-Link bestellen. Eine neue Hose zum Beispiel. Oder japanische Comics. Oder eine lebensechte Ziegensexpuppe. Ist uns doch egal, was ihr bestellt, Hauptsache ihr macht das über unseren fantastischen, aufregenden und supersüßen Amazon-Link. Ihr müsst dabei keinen Cent extra bezahlen, aber wir bekommen dafür einen kleinen Anteil. So hat jeder etwas davon. Besonders Jeff Bezos.

Auf Amazon einkaufen

Falls ihr gerade keine neuen Sachen benötigt, Angst vor Amazon habt oder chronisch pleite seid, dann könnt ihr uns stattdessen auch eure Texte, Fotos und Videos zukommen lassen. Und falls sie gut sind, veröffentlichten wir sie mit eurem Foto und einer kleinen Biografie auf AMY&PINK. Dadurch werdet ihr über Nacht berühmt und wir bekommen tolle Inhalte. So hat jeder etwas davon. Außer Geld.

Bei AMY&PINK mitmachen

Wenn ihr auch darauf keinen Bock habt, dann könnt ihr uns stattdessen eure ewige Liebe in Form eines Leserbriefes schicken, in der WhatsApp-Gruppe eures Freundeskreises Links zu unseren Artikeln teilen oder fremden Menschen auf der Straße solange „AMY&PINK“ ins Gesicht schreien, bis sie weinend zusammen brechen. Vielleicht bringt das ja auch was. So hat jeder etwas davon. Oder auch nicht.

Leserbrief schreiben

Falls ihr bei einer Werbeagentur arbeitet, schicke Produkte anbietet oder generell wisst, in welcher Reihenfolge man die beiden Begriffe „Public“ und „Relations“ verwendet, dann könnt ihr eure Waren und Dienstleistungen auf AMY&PINK bewerben. Vorausgesetzt, ihr habt Budget. Ihr gebt uns etwas Geld und wir zaubern einen fulminanten Werbeartikel, der so voller Können und Liebe steckt, dass ihr daran erinnert werdet, warum ihr diesen Job damals angenommen und noch nicht wieder hingeworfen habt. So hat jeder etwas davon. Ihr, wir, euer Kunde, euer Chef, der Dalai Lama. Wow, so viele Menschen!

Auf AMY&PINK werben

Ganz ehrlich: Wir freuen uns wirklich über jeden, der uns toll findet und das, egal in welcher Form auch immer, zum Ausdruck bringt. Außer natürlich, ihr seid scheiße reich, dann verlangen wir gefälligst einen Scheck über… sagen wir mal… zwei Millionen Euro. Eine Million ist zu wenig, drei Millionen wären zu dekadent… zwei Millionen sind perfekt. Danke, voll nett von euch. So hat jeder etwas davon. Besonders wir.

Zwei Millionen Euro überweisen