Wir könnten ja jetzt über Katy Perrys hässliche Kleider sprechen, die sie bei der Halbzeitshow des diesjährigen Super Bowls trug. Oder über die Covereinlage von Lenny Kravitz. Oder über die Rückkehr der verschollen geglaubten Missy Elliott. Aber ganz ehrlich: Das Einzige, was die Leute da draußen wirklich interessiert, sind die beiden wie blöde herum hampelnden…

Um Pepsi und Coca-Cola ein wenig in den Arsch zu treten, hat SodaStream, ein israelischer Hersteller von Trinkwassersprudlern und Feuerlöschern (?), Scarlett Johansson in ihre Werbung verfrachtet, um die während des Super Bowls zu zeigen. Die Verantwortlichen dort lehnten allerdings ab, die Werbung sei zu sexy und heiß und überhaupt. Wahrscheinlich wird Amerika immer prüder…