Haruki Murakami zählt nicht nur zu meinen ganz persönlichen Lieblingsautoren, nein, um ein Haar hätte er im letzten Jahr den Literaturnobelpreis bekommen, den er gar nicht haben wollte, weil er mit dem Druck nicht klar gekommen wäre. “Naokos Lächeln” ist ein ebenso großes Meisterwerk wie auch “1Q84” und “Kafka am Strand”. Ich habe zuletzt “Die…