Bei all den angesagten Nuschelrappern, talentlosen Hobby-DJs und nerdigen Indieclowns ist es manchmal schwer, auch heutzutage noch musikalische Künstler zu finden, denen man zutraut, kleine und große Meisterwerke, die länger als zwei Wochen Bestand haben und womöglich sogar zu einem ewigen Klassiker zu werden, zu kreieren. Aber vielleicht kommt die nächste große Popsensation ja aus…

Auch diese Woche habe ich für euch einmal mehr ein paar Kioske abgegrast und den ein oder anderen kleinen Schatz in die weite Welt herausgezogen. Drei davon stelle ich euch nun in der neuesten Ausgabe von “Kioskkritik” vor. Diesmal am Start: Wirtschaftliche Rebellen, barbusige Models und nostalgische Pixelabenteuer brand eins Worum geht’s? Im Grunde gibt…