Ich bin eigentlich überhaupt kein Fan dieser kitschigen Lebensweisheiten, die man auf den Instagramaccounts der perfekten Modebloggermädchen findet – oder eben in den alten Diddl-Poesiealben aus der Grundschule – was ja im Endeffekt aufs Gleiche hinausläuft. Doch jedes Mal, wenn ich “Musik verbindet” oder “Musik kennt keine Grenzen” lese, komme ich um ein zustimmendes Nicken…

Jana ist mit ihrem Blog bekleidet nicht nur jedem Mode-und Instagram-Junkie ein Begriff, sondern macht sich auch jedes Mal durch ihre spontanen Gesangseinlagen und Mördan-Interpretationen bemerkbar, wenn sie mich in Berlin besucht. Aber auch wenn sie nicht immer alle Töne trifft und einem den letzten Nerv raubt, wenn sie “Ferien in Algerien” in voller Lautstärke…

Forever 21