Mieser Musikgeschmack - Skrillex ist der Gott der Dorftrottel

Sondermeldung: Die Mutter von Skrillex bereut es jetzt schon, dass sie ihn damals nicht geschluckt hat. Kein Wunder, schließlich ist er der Grund, warum heute alle Menschen bei Dubstep an…
Mieser Musikgeschmack - Skrillex ist der Gott der Dorftrottel

Mieser Musikgeschmack

Skrillex ist der Gott
der Dorftrottel

Sondermeldung: Die Mutter von Skrillex bereut es jetzt schon, dass sie ihn damals nicht geschluckt hat. Kein Wunder, schließlich ist er der Grund, warum heute alle Menschen bei Dubstep an verzerrte Geräusche und “Wobblebasslines” denken. Wegen ihm kauft sich jeder Dorftrottel ein T-Shirt mit dem Aufdruck “Dubstep” und denkt, dass das Genre aus Amerika kommt. Als Natascha Kampusch Skrillex das erste Mal gehört hat, sperrte sie sich freiwillig wieder in den Kerker, um der Scheiße zu entfliehen.

Skrillex, Rusko, Datsik & Co. schlachten Dubstep ab, indem sie aggressiven und seelenlosen Krach für die Tanzfläche produzieren. Dabei ist Dubstep doch viel mehr als das, was ihr im Club oder im Radio hört. Dubstep steckt nämlich in einer Identifikationskrise. Auf der einen Seite gibt es Musiker wie Mount Kimbie und Untold, die intelligente und sehr komplexe elektronische Musik produzieren. Und auf der anderen Seite gibt es eben so Opfer. Wie Skrillex. Die das Genre verfälschen.

Ihr seid alle ganz krasse Dubstep-Fans, schon klar, aber habt ihr schon mal was von Burial oder Digital Mystikz gehört? Habe ich mir gedacht. Wie schaut es denn mit Skream, Benga oder Mary Anne Hobbs aus? Eben. Wenn man heutzutage gefragt wird, was man für Musik hört, muß man sich erst einmal rechtfertigen.

“Ja, ich höre Dubstep. Nein, kein Skrillex oder Rusko. Mehr so Jamie xx und James Blake.” Die meisten kennen die beiden gar nicht oder sie behaupten gar, solche Künstler seien gar kein Dubstep. Genau aus diesem Grund wurde der Begriff Post-Dubstep eingeführt, nämlich um sich vom Brostep abzugrenzen, denn dieser zieht das Genre in den Dreck.

Na klar, viele Menschen können nichts für ihren schlechten Musikgeschmack. Was man im jungen Alter hört, prägt einen oft in der Zukunft, die Umgebung spielt eine große Rolle und laut einer Studie der Universität Texas, kommt es sogar auf die Persönlichkeit eines Menschen an. Was für den einen grottenschlecht ist, ist für den anderen die Offenbarung Gottes. Auch wenn für die meisten Bass-Fans Skrillex die Offenbarung Satans ist, geht es hier schlussendlich weniger um die Tatsache, dass Sonny Moore schlechte Musik macht.

Vielmehr geht es um die Ignoranz seiner Hörer gegenüber Dubstep. Deshalb haben wir für euch eine kleine Playlist zusammengestellt, die euch ein weiteres Spektrum des Dubstep-Genres vorstellen soll. Die meisten dieser Künstler nehmen Elemente des Dubstep und kreieren damit etwas viel Interessanteres als diesen seelenlosen elektronischen Krach von Skrillex. Wir hoffen, dass wir euch hiermit noch einmal bekehren können.

Musik von Skrillex auf Amazon kaufen

Bei jedem vermittelten Kauf über Amazon erhalten wir einen kleinen Anteil
Die Fotografie stammt von Jas Davis
Der Text erschien in der Kategorie Musik mit den Themen Dubstep, Elektro, Skrillex und Techno
Wenn dieser Artikel euch gefällt, könnt ihr ihn auf Facebook, Twitter, WhatsApp, Pinterest und Tumblr oder per Email teilen
Ihr habt etwas zu sagen? Schickt uns einen Leserbrief!

Lesermeinungen

Marc Molnár

Ich versuche mich stark zusammen zu reißen. Ich habe versucht, diesen Artikel zu lesen, und er hat mich extrem wütend gemacht. Brostep als auch Riddim und Musik aus der heutigen Bassmusikszene gehören zum Hauptgenre Dubstep. Produzenten wie Caspa, Benga und Hetcha waren Wegbegründer wunderbarer Genres aus London und Musikstile entwickeln sich nun einmal immer weiter.

Außerdem zählt Rusko zu jenen Produzenten, die Dubstep in den frühen Jahren erst populär gemacht haben. Ich wünsche mir tatsächlich manchmal den Old-School-Dubstep zurück, doch die heutige Musik ist auch gut.

Es ist eine Schande, wie Dubstep in diesem Artikel als Ganzes in den Schmutz gezogen wird. Und Skrillex wird als Gott der Dorftrottel bezeichnet. Traurig! Als würde er heute noch so viel Dubstep produzieren. Kein Plan von Recess, Jack Ü, Dog Blood, Agen Wida und Chicken Soup. Gedankt sei hier wohl jeweils den Bass-House-Legenden Joyryde und Habstrakt und so weiter!

Weitere Artikel lesen
AMY&PINK

AMY&PINK ist euer digitales Popkulturmagazin und gibt euch alles, was ihr über Mode, Kunst, Musik, Filme, Spiele, Essen, Reisen, Liebe, Sex und das Leben im Allgemeinen wissen müsst. Jeden Tag aufs Neue.

Sendet uns eure CDs, Filme, Serien, Bücher, Magazine, Comics, Getränke, Videospiele, Schuhe, Kleidungsstücke, technischen Spielereien und weitere schöne Dinge und vielleicht stellen wir sie auf AMY&PINK vor.

Wenn ihr auf AMY&PINK werben oder veröffentlicht werden wollt, eine rechtliche oder inhaltliche Anfrage habt oder weitere generelle Informationen benötigt, dann schickt uns eine Email!

Kategorien
Leben  Mode  Kunst  Musik  Filme  Spiele  Essen  Reisen  Liebe  Sex

Themen
Mädchen  Frauen  Jungs  Männer  Fotografie  Beziehungen  One-Night-Stands  Internet  Japan  Berlin  Asien  Tokio  Deutschland  Gedanken  Gesundheit  Studium  Emotionen  Jugend  Pornografie  Anime  Liebeskummer  Partys  Karriere  Manga  USA  Drogen  Masturbation  Instagram  Onanie  Geld  Blogs  Alkohol  Feminismus  Facebook  Twitter  YouTube  Comics  Kinder  Cartoons  Freundschaft  Selbstbefriedigung  Depressionen  Pop  Interviews  Tinder  Ängste  Penisse  Krankheiten  Bücher  Geschichten  Kreuzberg  Gefühle  Fantasy  Finanzen  Beziehung  Vibratoren  Shibuya  Hip Hop  Muschis  Los Angeles  Sexismus  Werbung  Arbeit  Zukunft  WhatsApp  Harajuku  Serien  Friedrichshain  Politik  Prostitution  Fetische  Schule  Vaginen  Hass  Kyoto  New York  Kindheit  Schwänze  Wohngemeinschaften  Brüste  Europa  Nintendo  Dildos  Gewalt  Shimokitazawa  Australien  Familie  Akihabara  Reddit  Teenager  Dating  England  Berghain  Orgasmen  Südkorea  Netflix  PlayStation  Psychologie  Science-Fiction  Handys  

Kanäle
Facebook  Twitter  Instagram  Tumblr  Pinterest  Feedly

© 2020  •  Alle Rechte vorbehalten

Wir übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für unverlangte Einsendungen.

Mit dem Erhalt von Fotografien, Texten und ähnlichen analogen wie digitalen Materialien erklärt sich der Einsender dazu bereit, dass er die vollen Rechte daran besitzt und diese kostenfrei, lizenzfrei und für unbestimmte Zeit auf AMY&PINK veröffentlicht werden dürfen.

Diese Webseite wird durch Werbung, Produktplatzierungen und Affiliate-Links unterstützt.

Bei jedem vermittelten Kauf über Amazon erhalten wir einen kleinen Anteil

Weitere Informationen findet ihr in unserem Impressum und in unserer Datenschutzerklärung.