Lindsay Lohan - Die gefallene Disneyprinzessin

Ich bin mir nicht sicher, ob man das heute noch öffentlich zugeben darf, ohne gleich an der nächsten Ecke verprügelt zu werden, aber ich war damals, kurz nach der Jahrtausendwende,…
Lindsay Lohan - Die gefallene Disneyprinzessin

Lindsay Lohan

Die gefallene
Disneyprinzessin

Ich bin mir nicht sicher, ob man das heute noch öffentlich zugeben darf, ohne gleich an der nächsten Ecke verprügelt zu werden, aber ich war damals, kurz nach der Jahrtausendwende, wirklich hart in Lindsay Lohan verknallt. Ihre roten Haare, ihre süßen Sommersprossen, ihre rauchige Stimme.

Kein Absturz eines Stars hat mich so sehr schockiert wie der ihre. Zu viel Drogen, Alkohol und McDonald’s lassen schließlich auch den leuchtendsten Stern am Firmament abstürzen. Nach Lindsay Lohans Transformation von der frechen Hollywood-Prinzessin zum kokainabhängigen Troublemaker verlor ich den Glauben an die Menschheit.

Was keiner mehr so richtig wissen will, ist die Tatsache, dass Lindsay Lohan vor ihrem Komplettabsturz nicht nur eine begnadete Schauspielerin, sondern auch eine talentierte Sängerin war. Rockig poppig trällerte sich das süße Sommersprossengesicht durch das Programm von MTV und VIVA und verzauberte mit ihren selbstreflektierenden Texten die unterschiedlichen Nationen dieser Welt.

Ihre Songs hießen unter anderem „Rumors“, „Over“, „First“, „Speak“ und „Confessions of a Broken Heart (Daughter to Father)“. Besonders der letzte Titel war eine ergreifende Ballade, die selbst den herzlosesten Menschen wie mich zum Heulen brachte. Natürlich nicht wirklich. Nur so ein bisschen halt. Wenn ich gerade eh schlecht drauf war und mir die Welt da draußen mal wieder zu viel wurde. Dann verstand ich sie, die Lindsay.

Spätestens als Lindsay Lohan dann mit Paris Hilton und Britney Spears in den verruchtesten Promiclubs in Los Angeles abhing und die ersten Paparazzifotos von ihr auftauchten, in denen sie ohne Unterwäsche aus einer Limousine stieg, war klar, dass das alles nicht gut ausgehen konnte.

Anschließend kam der Knast und Lindsay Lohans gesellschaftliches Leben war vorbei. Heute macht sie nur noch durch mehr als seltsame Aussagen und Entscheidungen auf sich aufmerksam. Ob sie ihr Leben noch einmal in den Griff bekommt, ist ziemlich fragwürdig. Es ist wohl besser, wenn wir uns an Lindsay Lohans guten Jahre erinnern. Zum Beispiel an diejenigen, in denen sie die Musikwelt gehörig und gekonnt aufmischte.

Filme und Musik von Lindsay Lohan auf Amazon kaufen

Bei jedem vermittelten Kauf über Amazon erhalten wir einen kleinen Anteil
Die Fotografie stammt von Brian Ziff
Der Text erschien in der Kategorie Musik mit den Themen Frauen, Hollywood, Lindsay Lohan, Los Angeles, Mädchen, MTV, Paris Hilton, Stars, USA und VIVA
Wenn dieser Artikel euch gefällt, könnt ihr ihn auf Facebook, Twitter, WhatsApp, Pinterest und Tumblr oder per Email teilen
Ihr habt etwas zu sagen? Schickt uns einen Leserbrief!
Weitere Artikel lesen
AMY&PINK

AMY&PINK ist euer digitales Popkulturmagazin und gibt euch alles, was ihr über Mode, Kunst, Musik, Filme, Spiele, Essen, Reisen, Liebe, Sex und das Leben im Allgemeinen wissen müsst. Jeden Tag aufs Neue.

Sendet uns eure CDs, Filme, Serien, Bücher, Magazine, Comics, Getränke, Videospiele, Schuhe, Kleidungsstücke, technischen Spielereien und weitere schöne Dinge und vielleicht stellen wir sie auf AMY&PINK vor.

Wenn ihr auf AMY&PINK werben oder veröffentlicht werden wollt, eine rechtliche oder inhaltliche Anfrage habt oder weitere generelle Informationen benötigt, dann schickt uns eine Email!

Kategorien
Leben  Mode  Kunst  Musik  Filme  Spiele  Essen  Reisen  Liebe  Sex

Themen
Mädchen  Frauen  Jungs  Männer  Fotografie  Beziehungen  One-Night-Stands  Internet  Japan  Asien  Berlin  Tokio  Deutschland  Gedanken  Studium  Gesundheit  Jugend  Emotionen  Anime  Pornografie  Manga  USA  Liebeskummer  Partys  Drogen  YouTube  Karriere  Instagram  Blogs  Onanie  Facebook  Masturbation  Geld  Feminismus  Alkohol  Twitter  Comics  Cartoons  Kinder  Freundschaft  Depressionen  Selbstbefriedigung  Pop  Kreuzberg  Interviews  Ängste  Tinder  Bücher  Penisse  Krankheiten  Geschichten  Gefühle  Los Angeles  Friedrichshain  Finanzen  Muschis  Fantasy  Hip Hop  Werbung  Fetische  Harajuku  Arbeit  Beziehung  Shibuya  Sexismus  Vibratoren  Vaginen  Politik  Serien  Prostitution  Zukunft  Schule  WhatsApp  Kyoto  Hass  Brüste  Tiere  Europa  New York  Nintendo  Wohngemeinschaften  Gewalt  Schwänze  Kindheit  Dildos  Australien  Wedding  Familie  Akihabara  Teenager  Fleisch  Reddit  Dating  Homosexualität  Shimokitazawa  Südkorea  Dokumentationen  Journalismus  Marihuana  Tumblr  

Kanäle
Facebook  Twitter  Instagram  Tumblr  Pinterest  Feedly

© 2020  •  Alle Rechte vorbehalten

Wir übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für unverlangte Einsendungen.

Mit dem Erhalt von Fotografien, Texten und ähnlichen analogen wie digitalen Materialien erklärt sich der Einsender dazu bereit, dass er die vollen Rechte daran besitzt und diese kostenfrei, lizenzfrei und für unbestimmte Zeit auf AMY&PINK veröffentlicht werden dürfen.

Diese Webseite wird durch Werbung, Produktplatzierungen und Affiliate-Links unterstützt.

Bei jedem vermittelten Kauf über Amazon erhalten wir einen kleinen Anteil

Weitere Informationen findet ihr in unserem Impressum und in unserer Datenschutzerklärung.