Das Popkultur Magazin

Benee: Die moderne Popprinzessin

Benee selbst ist keineswegs an den Begriff des Genres gebunden - oder an irgendeine Kategorisierung sowie Regeln in diesem Bereich. "Ich mag eklektische, zufällige Vibes", erzählt die junge Sängerin aus Neuseeland uns. "Das ist mein Ding mit allem. Mode und Kunst. Es ist irgendwie chaotisch." Sie ist eine Anomalie in der Popsphäre, wirklich anders als alle anderen. Ihre Authentizität ist sofort erkennbar.
Benee: Die moderne Popprinzessin
Benee: Die moderne Popprinzessin

Benee

Die moderne
Popprinzessin

Annika Lorenz
Annika Lorenz

Benee selbst ist keineswegs an den Begriff des Genres gebunden - oder an irgendeine Kategorisierung sowie Regeln in diesem Bereich. "Ich mag eklektische, zufällige Vibes", erzählt die junge Sängerin aus Neuseeland uns. "Das ist mein Ding mit allem. Mode und Kunst. Es ist irgendwie chaotisch." Sie ist eine Anomalie in der Popsphäre, wirklich anders als alle anderen. Ihre Authentizität ist sofort erkennbar.

"Ich tue nichts, was ich nicht tun will, weil es für mich keinen Sinn ergibt", erklärt sie. Sie kleidet sich nicht, um zu beeindrucken, und sie hat keine Angst davor, einfach nur sie selbst zu sein: ein Kauz, unentschuldbarer Kiwi, sehr bescheiden und zurückhaltend. "Ich weiß nicht, ob ich mich jemals an den Erfolg gewöhnen werde, um ehrlich zu sein", sagt sie. "Ich bin in diesem ständigen, überwältigenden Zustand, in dem alles sehr surreal ist."

"In meiner Kindheit," sagt die aus Auckland stammende Musikerin, "fühlte ich mich ein bisschen seltsam, und es kam mir so vor, als wäre ich auf mich allein gestellt." Sie trieb Sport und versuchte sich in der Schule an Gitarre und Saxophon, aber die Musikkarriere von Benee begann erst wirklich, als sie vor ein paar Jahren von einem Produzenten im Internet entdeckt wurde.

Sie hatte eine Reihe von GarageBand-Covers aufgenommen, von Leuten wie Gnarls Barkley und Amy Winehouse, und sie "hauptsächlich für Freunde" bei SoundCloud veröffentlicht. Schon bald fand sie sich in einem richtigen Studio wieder und nutzte die freie Zeit, die ihr in ihrem letzten Schuljahr zur Verfügung stand, um eine faszinierende Welt der Klänge und Worte zu erkunden und zum kleinen Popstar zu avancieren.

Bis zu ihrem großen Durchbruch jonglierte Benee in Abendschichten das Geschirr als Tellerwäscherin in einem Restaurant und in einer Pizzeria und tüftelte nebenher weiter an ihren Songs. Vor einigen Jahren brachte Benee ihren zweifellos eingängigen Hit Soaked heraus, der sofort zum viralen Erfolg wurde.

Es war eine Erleichterung, sowohl für Benee selbst als auch für ihren Entdecker. Der australische einflussreiche Radiosender Triple J begann, ihn zu spielen. "Ach du meine Güte, vielleicht habe ich ja die richtige Entscheidung getroffen", dachte Benee noch, bevor sie endgültig ein Teil der modernen Popmusik wurde.

Benee: Die moderne Popprinzessin

Benee: Die moderne Popprinzessin

Benee: Die moderne Popprinzessin

Benee: Die moderne Popprinzessin

Benee: Die moderne Popprinzessin

Musik von Benee kaufen   Musik von Benee kaufen
Diese Seite enthält Partnerlinks von Amazon. Wenn ihr über sie Produkte bestellt, erhalten wir einen kleinen Anteil des Kaufpreises. Für euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.
Der Text wurde von Annika Lorenz geschrieben. Die Fotografien stammen von Imogen Wilson. Der Artikel erschien in der Kategorie Musik mit den Themen Amy Winehouse, Apple Music, Auckland, Benee, Frauen, Gnarls Barkley, Mädchen, Musikvideos, Neuseeland, Pop, Soaked, SoundCloud, Spotify, Triple J und YouTube. Wenn er euch gefällt, könnt ihr ihn auf Facebook, Twitter, WhatsApp, Pinterest und Tumblr oder per Email teilen. Ihr habt etwas zu sagen? Schickt uns einen Leserbrief!
Weitere Artikel lesen   Weitere Artikel lesen