Das Popkultur Magazin

Beabadoobee: Bedroompop vom Feinsten

Beabadoobee macht Musik, bei der das Zuhören genauso viel Spaß macht wie das Aussprechen ihres Künstlernamens. Die philippinisch-britische Künstlerin ist eine ästhetische wie kreative Wundertüte, die gerne Leute auf harmlose Art und Weise verarscht, ziemlich dumme Witze reißt und Musik macht, die unter ihrer kunterbunten ersten Schicht genügend Spielraum für Spekulationen lässt.
Beabadoobee: Bedroompop vom Feinsten
Beabadoobee: Bedroompop vom Feinsten

Beabadoobee

Bedroompop
vom Feinsten

Annika Lorenz
Annika Lorenz

Beabadoobee macht Musik, bei der das Zuhören genauso viel Spaß macht wie das Aussprechen ihres Künstlernamens. Die philippinisch-britische Künstlerin ist eine ästhetische wie kreative Wundertüte, die gerne Leute auf harmlose Art und Weise verarscht, ziemlich dumme Witze reißt und Musik macht, die unter ihrer kunterbunten ersten Schicht genügend Spielraum für Spekulationen lässt.

Im Alter von 17 Jahren wurde Beabadoobee von der Schule geschmissen. Da sie sich komplett verloren fühlte und nicht wirklich wusste, was sie tun wollte, beschloss ihr Vater, ihr eine Gitarre zu kaufen, weil sie sich die ganze Zeit "wirklich langweilte". Als sie sich selbst beibrachte, wie man spielt, lernte sie zunächst den 90er-Jahre-Klassiker Kiss Me von Sixpence None the Richer und schrieb anschließend ihren ersten Originaltitel Coffee - ein gedämpfter, emotionaler Bedroompopbop, der auf ein Mal viral ging.

Die in Asien geborene und in London aufgewachsene Beabadoobee, die in Wirklichkeit Bea Kristi heißt, ist zum alternativen Star ihrer Generation avanciert, irgendwo zwischen Clairo, Powfu und Mxmtoon. In ihren Songs geht es um das, was ihre Altersgenossen eben so interessiert: Liebe, Schmerz und Depressionen. Wer sich jung fühlt, der findet in Beabadoobee ein offenherziges Vorbild, dem man ruhig seine Emotionen in die Hände legen kann. Und wer sich alt fühlt, den erinnert die Sängerin an die Dinge im Leben, die wirklich wichtig sind.

Beabadoobee: Bedroompop vom Feinsten

Beabadoobee: Bedroompop vom Feinsten

Beabadoobee: Bedroompop vom Feinsten

Beabadoobee: Bedroompop vom Feinsten

Beabadoobee: Bedroompop vom Feinsten

Der Text wurde von Annika Lorenz geschrieben. Die Fotografien stammen von Jordan Curtis Hughes. Der Artikel erschien in der Kategorie Musik mit den Themen Asien, Beabadoobee, Clairo, Depressionen, Generation Z, London, Mädchen, Mxmtoon, Philippinen, Pop, Powfu, Sixpence None the Richer, Songs, Spaß, Teenager, Videos und YouTube. Wenn er euch gefällt, könnt ihr ihn auf Facebook, Twitter, WhatsApp, Pinterest und Tumblr oder per Email teilen. Ihr habt etwas zu sagen? Schickt uns einen Leserbrief!
Weitere Artikel lesen