Hairy Pits Club - Der Club der haarigen Mädchen

Meine erste richtige Freundin war vierzehn, blond und hatte mehr Haare unter ihren Armen, als dein Vater zwischen den Beinen. Nina war keine dieser Klischee-Feministinnen oder wollte damit ein Zeichen…
Hairy Pits Club - Der Club der haarigen Mädchen

Hairy Pits Club

Der Club der
haarigen Mädchen

Meine erste richtige Freundin war vierzehn, blond und hatte mehr Haare unter ihren Armen, als dein Vater zwischen den Beinen. Nina war keine dieser Klischee-Feministinnen oder wollte damit ein Zeichen gegen die Abholzung des Regenwalds setzen. Nein. Sie hätte auch genügend Geld für Rasierer plus Schaum gehabt – sie wusste es nur einfach nicht besser.

In dem knappen Jahr, in dem wir die Liebe so sehr teilten, wie man eine naive Jugendliebe eben teilen kann, tastete ich mich Woche für Woche zu ihren geheimen Zonen vor. Im Freibad, in ihrem Zimmer, auf dem Schreibtisch ihres alkoholabhängigen Vaters. “Welcome to the Jungle” hätte ich meine Mission wohl genannt, wenn diese Worte kurz vor dem Millennium ein handfester Begriff gewesen wären.

Ich liebte es, in ihre in einem Trapez angelegten Haarbüschel zu beißen, benannte sie liebevoll nach den Teletubbies. Dipsy hieß der Flaum an ihrer Oberlippe, die anderen wechselte ich nach Herzenslust durch. Als wir an einem lauen Frühlingsabend Schluss machten, weil sie mit ihrem Cousin schlief, hielt gerade der Rasierwahn in die Köpfe der Stadtmädchen Einzug. Ninas Achselhaare starben noch in dieser Nacht.

Wenn ich heute mit einem Glas Spätburgunder vor YouPorn sitze und all die glatt rasierten Körper betrachte, die da vor mir mehr oder minder in Ekstase umher wippen, dann umgibt mich eine unerklärliche Melancholie, Gedanken von im Wind wehenden Zotteln durchstreifen mein inneres Auge. Wahrscheinlich wusste Nina nicht einmal, wie sehr ich ihre Pubertät verehrte. Mich einen kranken Teenager zu nennen, würde die allgemeine Bedeutung des Wortes Untertreibung geradewegs penetrieren.

Doch nicht alle weiblichen Wesen scheinen dem Beseitigungswahn ihrer natürlichen Abwehrkräfte wohlgesonnen zu sein. Im Hairy Pits Club frönen sie ihrer Lust am Wachstum. Sie messen ihre Achselhaare, frisieren sie, färben sie. Und freuen sich dann wie Wumme über würdige Jubiläen. Dass die meisten von ihnen eher sexuellen Gefallen an ihrem eigenen Geschlecht finden, sei zwar einmal dahin gestellt, aber es ist trotzdem schön zu sehen, dass der von Gillette und Wilkinson geführte Konsumkrieg gegen Gottes Schöpfungen noch nicht ganz gewonnen ist.

Hairy Pits Club

Bei jedem vermittelten Kauf über Amazon erhalten wir einen kleinen Anteil
Die Fotografie stammt von Billie
Wenn dieser Artikel euch gefällt, könnt ihr ihn auf Facebook, Twitter, WhatsApp, Pinterest und Tumblr oder per Email teilen
Ihr habt etwas zu sagen? Schickt uns einen Leserbrief!

Warning: include(produkte_sneaker.php): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/24/d800420176/htdocs/wp-content/themes/magazin/single.php on line 4

Warning: include(): Failed opening 'produkte_sneaker.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php7.4') in /homepages/24/d800420176/htdocs/wp-content/themes/magazin/single.php on line 4
Weitere Artikel lesen
AMY&PINK

AMY&PINK ist euer digitales Popkulturmagazin und gibt euch alles, was ihr über Mode, Kunst, Musik, Filme, Spiele, Essen, Reisen, Liebe, Sex und das Leben im Allgemeinen wissen müsst. Jeden Tag aufs Neue.

Sendet uns eure CDs, Filme, Serien, Bücher, Magazine, Comics, Getränke, Videospiele, Schuhe, Kleidungsstücke, technischen Spielereien und weitere schöne Dinge und vielleicht stellen wir sie auf AMY&PINK vor.

Wenn ihr auf AMY&PINK werben oder veröffentlicht werden wollt, eine rechtliche oder inhaltliche Anfrage habt oder weitere generelle Informationen benötigt, dann schickt uns eine Email!

Kategorien
Leben  Mode  Kunst  Musik  Filme  Spiele  Essen  Reisen  Liebe  Sex

Themen
Mädchen  Frauen  Jungs  Männer  Fotografie  Beziehungen  One-Night-Stands  Internet  Japan  Berlin  Asien  Tokio  Deutschland  Gedanken  Gesundheit  Studium  Jugend  Emotionen  Pornografie  Anime  Partys  Manga  Liebeskummer  Karriere  Drogen  USA  Geld  Instagram  Onanie  Masturbation  Blogs  Feminismus  Facebook  Alkohol  YouTube  Twitter  Freundschaft  Cartoons  Kinder  Comics  Selbstbefriedigung  Pop  Depressionen  Tinder  Ängste  Penisse  Interviews  Krankheiten  Bücher  Geschichten  Kreuzberg  Fantasy  Finanzen  Gefühle  Beziehung  Vibratoren  Hip Hop  Muschis  Shibuya  Sexismus  Werbung  Arbeit  Los Angeles  Fetische  Zukunft  WhatsApp  Harajuku  Serien  Friedrichshain  Politik  Prostitution  Schule  Vaginen  Hass  Kyoto  New York  Europa  Gewalt  Nintendo  Dildos  Kindheit  Brüste  Schwänze  Wohngemeinschaften  Familie  Akihabara  Australien  Teenager  Shimokitazawa  Reddit  Netflix  Südkorea  Orgasmen  PlayStation  Berghain  Dating  England  Psychologie  Science-Fiction  Handys  

Kanäle
Facebook  Twitter  Instagram  Tumblr  Pinterest  Feedly

© 2020  •  Alle Rechte vorbehalten

Wir übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für unverlangte Einsendungen.

Mit dem Erhalt von Fotografien, Texten und ähnlichen analogen wie digitalen Materialien erklärt sich der Einsender dazu bereit, dass er die vollen Rechte daran besitzt und diese kostenfrei, lizenzfrei und für unbestimmte Zeit auf AMY&PINK veröffentlicht werden dürfen.

Diese Webseite wird durch Werbung, Produktplatzierungen und Affiliate-Links unterstützt.

Bei jedem vermittelten Kauf über Amazon erhalten wir einen kleinen Anteil

Weitere Informationen findet ihr in unserem Impressum und in unserer Datenschutzerklärung.