Suche

Suche

Das Popkultur Magazin

Ein Versuch der Annäherung: Modemädchen, die moderne Nymphe

Das Modemädchen, eine eigentlich sehr schützenswerte Gattung Mensch, welche von allerlei Fälschungen verunreinigt wird. Die Echtheit und Ursprünglichkeit eines wirklichen Modemädchens mutet strahlend an. Es handelt sich hierbei keineswegs um Modeopfer oder liebenswert betitelte „Milchmädchen“ – w...
Ein Versuch der Annäherung: Modemädchen, die moderne Nymphe

Ein Versuch der Annäherung

Modemädchen,
die moderne Nymphe

Raphaela Anouk

Das Modemädchen, eine eigentlich sehr schützenswerte Gattung Mensch, welche von allerlei Fälschungen verunreinigt wird. Die Echtheit und Ursprünglichkeit eines wirklichen Modemädchens mutet strahlend an.

ANZEIGE

Es handelt sich hierbei keineswegs um Modeopfer oder liebenswert betitelte „Milchmädchen“ – welche mit entblößten Brüsten gleich eine ganz andere Bedeutung bekommen würden – nein. Vielmehr geht es um eine moderne Art der Nymphe, welche sich ihrer Wirkung durchaus bewusst ist, und die Oberfläche ihres Seins geschickt einsetzt.

Ihr Hauptinteresse gilt der Ästhetik, sie mag das feingeistige und fühlt sich in kreativen Gefilden zu Hause. Das gemeine Modemädchen schätzt eine gewisse Urbanität im täglichen Umfeld, Villen am Stadtrand gehören noch zu dem typischen Territorium, genauso wie mehr oder minder prachtvolle Landsitze oder leicht verwilderte Künstler-WGs in einschlägigen Szenevierteln. Ebenfalls wird das Modemädchen von der absoluten Antiszene angezogen und ist weder totaler Einzelgänger noch Herdentier.

Primär geht es unserem Objekt der Begierde nicht um Konsum, ein übertriebenes Kaufverhalten ist untypisch für diese Gattung. Mode ist in diesem Kontext sehr generell zu verstehen, im Sinne von der Art etwas zu tun und nicht etwa bezogen auf den stupiden Akt des Blößebedeckens. Mode als temporäre und zeitgemäße Weise bestimmte Dinge zu tun. Der Wandel ist ein ganz markantes Merkmal daran, die zyklische Weiterentwicklung und Anpassung an die Gesellschaft.

EMPFEHLUNG

Akkurates Charakterchaos ist ebenso typisch für das gemeine Modemädchen, wie auch das Streben nach Perfektion – in einem vielmehr intellektuellen als ästhetischen Sinne, auch wenn man meinen könnte, es wäre genau anders herum.

Wert wird auf den bohèmischen Lebensstil gelegt, auf die schönen Dinge im Leben. Hedonismus als grundlegender Charakterzug. Der Bezug auf das rein Äußerliche lässt diesen Organismus erblassen. Pure Oberflächlichkeit löst universelles Unbehagen in ihm aus.

Das gemeine Modemädchen etikettiert sich selbst nie als solches, wahrscheinlich ist es sich dessen nicht einmal bewusst. Sobald man sich eigens als etwas betitelt, ist man ja zumeist eine Fälschung dessen. Aber wenn einen andere entlarven und beschreiben, worüber sprechen wir dann? Ist es auf- oder abwertend, will man uns den Kopf streicheln oder auf unsere Pfirsichpos schlagen?

EMPFEHLUNG

Ist Modemädchen ein Subjekt oder doch viel mehr ein plagiatorisches Objekt? Preise ich mich als Idealversion von etwas Künstlichem an, stelle ich mich hinter Glas, um betrachtet zu werden? Alle Augen auf mich, ich bin ein Modemädchen, wie ein Löwe im goldenen Käfig.

Die Fotografie stammt von Ryan Jacobson
Der Text erschien in der Kategorie Mode mit den Themen Ästhetik, Blogs, Frauen, Influencer, Inspiration, Instagram, Mädchen, Modemädchen, Modeopfer und Nymphen
Wenn euch dieser Artikel gefällt, könnt ihr ihn auf Facebook, Twitter, WhatsApp, Pinterest und Tumblr oder per Email teilen
Für jeden vermittelten Verkauf über Amazon erhalten wir einen kleinen Anteil
Ihr habt etwas zu sagen? Schickt uns einen Leserbrief!
EMPFEHLUNGEN
Digitaler Lifestyle - Mit dem MediaPad M2 von Huawei durch Berlin
Digitaler Lifestyle - Mit dem MediaPad M2 von Huawei durch Berlin
Das Leben in der großen Stadt steckt voller Wunder, voller Geheimnisse, voller Überraschungen. Aber es kann auch sehr schnell ziemlich verwirrend und unklar werden. Das, was du jetzt wirklich brauchst, ist ein digitaler Kamerad, der immer an deiner Seite ist und dich durch den Dschungel der wunderschönen Metropolen dieser Welt führt, egal…
Das Leben in der großen Stadt steckt voller Wunder, voller Geheimnisse, voller Überraschungen. Aber es kann auch sehr schnell ziemlich verwirrend und unklar werden. Das, was du jetzt wirklich brauchst, ist ein digitaler Kamerad, der immer an deiner Seite ist und dich du…
Das Buschmädchen - Ich habe Achselhaare und bin stolz darauf
Das Buschmädchen - Ich habe Achselhaare und bin stolz darauf
Seit etwa zwei Monaten lasse ich nun schon meine Achselhaare wachsen. Okay, das war zunächst keine bewusste Entscheidung, ich war vielmehr zu faul zum Rasieren. Zwischen den Beinen trage ich schon lange einen Busch und, ganz ehrlich, die Kerle stehen darauf. Vielleicht, weil sie so das Gefühl haben, ihren Schwanz in eine richtige Frau…
Seit etwa zwei Monaten lasse ich nun schon meine Achselhaare wachsen. Okay, das war zunächst keine bewusste Entscheidung, ich war vielmehr zu faul zum Rasieren. Zwischen den Beinen trage ich schon lange einen Busch und, ganz ehrlich, die Kerle stehen darauf. Vielleic…
Stil der Konsumgesellschaft - Wir sehen aus wie Klone
Stil der Konsumgesellschaft - Wir sehen aus wie Klone
Egal, was du dir aus deinem Schrank nimmst, es sieht scheiße aus. Vivienne Westwood zufolge haben sich die Menschen noch nie hässlicher gekleidet als heute. Wirklich stilvoll seien nur die 70-Jährigen. Warum? Weil wir alle aussehen wie Klone. Dazu geführt hat unser Konsumverhalten, aus der eine Wegwerfkultur entstanden ist, und Konformitä…
Egal, was du dir aus deinem Schrank nimmst, es sieht scheiße aus. Vivienne Westwood zufolge haben sich die Menschen noch nie hässlicher gekleidet als heute. Wirklich stilvoll seien nur die 70-Jährigen. Warum? Weil wir alle aussehen wie Klone. Dazu geführt hat unser Kons…
Modeblogger - Marionetten der Werbeindustrie
Modeblogger - Marionetten der Werbeindustrie
Gibt es etwas, das Blogger besser können, als ihre eigene Meinung kund zu tun? Daniel Decker umschreibt es treffend: “Was mich interessiert, blogge ich, auch wenn es keinen interessiert!” Und weil es so Spaß macht, als Blogger auch mal nicht zu gefallen, gibt es Gott sei Dank auch ein paar freche Buben wie die Dandys, die sich ihre Werbeg…
Gibt es etwas, das Blogger besser können, als ihre eigene Meinung kund zu tun? Daniel Decker umschreibt es treffend: “Was mich interessiert, blogge ich, auch wenn es keinen interessiert!” Und weil es so Spaß macht, als Blogger auch mal nicht zu gefallen, gibt es Gott se…
Stilvoll durch Berlin - Mit dem Blade V9 von ZTE auf Instagram-Tour
Stilvoll durch Berlin - Mit dem Blade V9 von ZTE auf Instagram-Tour
Vielleicht kennt ihr Nessie ja. Die kecke Berlinerin, die eigentlich Neslihan heißt, macht nicht nur in mehr als netten Videos auf YouTube eine gute Figur, sondern hat sich gerade durch ihre kunterbunten Streetstyle-Fotos auf Instagram eine neugierige Fanbase aufgebaut. Nessie schafft es, Mode und Farben so zu kombinieren, dass es niem…
Vielleicht kennt ihr Nessie ja. Die kecke Berlinerin, die eigentlich Neslihan heißt, macht nicht nur in mehr als netten Videos auf YouTube eine gute Figur, sondern hat sich gerade durch ihre kunterbunten Streetstyle-Fotos auf Instagram eine neugierige Fanbase aufgebaut.…
Heißes Harajuku - Einkaufslust in Tokio
Heißes Harajuku - Einkaufslust in Tokio
Wenn es um Mode in all ihren Formen, Farben und Großartigkeiten geht, dann ist die fernöstliche Metropole Tokio ein riesiges und monströses Universum voller kleiner und gigantischer Klamottenläden, gut versteckter Vintageshops und unabhängiger Galerien. Alte Geschäfte machen zu, neue sprießen wie Pilze aus dem Boden. In einer endlosen…
Wenn es um Mode in all ihren Formen, Farben und Großartigkeiten geht, dann ist die fernöstliche Metropole Tokio ein riesiges und monströses Universum voller kleiner und gigantischer Klamottenläden, gut versteckter Vintageshops und unabhängiger Galerien. Alte Geschäft…
Haarlose Muschis - Mein erstes Mal Heißwachs
Haarlose Muschis - Mein erstes Mal Heißwachs
Erinnert ihr euch an euer erstes Mal? Wahrscheinlich nur noch vage, ihr wart ja erst dreizehn, das ist schon mindestens zwei Jahre her. Aber ich meine euer erstes Mal mit eurem aktuellen Lebensabschnittsgeficke. Na? Eben, schon eher. Kennt ihr die Aufregung in der Vorbereitungsphase? Wenn man zur Drogerie hüpft, wie auf Federn, und hofft,…
Erinnert ihr euch an euer erstes Mal? Wahrscheinlich nur noch vage, ihr wart ja erst dreizehn, das ist schon mindestens zwei Jahre her. Aber ich meine euer erstes Mal mit eurem aktuellen Lebensabschnittsgeficke. Na? Eben, schon eher. Kennt ihr die Aufregung in der Vorbe…
Make-Up - Ich darf mit meinem Gesicht machen, was ich will!
Make-Up - Ich darf mit meinem Gesicht machen, was ich will!
Mir wird relativ häufig gesagt, dass ich ohne Make-Up viel hübscher aussehe als mit. Meistens in Verbindung mit "Du brauchst diesen ganzen Kram gar nicht!" oder "Männer stehen auf Natürlichkeit!". Zu all diesen Menschen, die solche Sätze von sich geben, habe ich genau eins zu sagen: Fickt euch! Es geht euch gar nichts an, ob und wie viel…
Mir wird relativ häufig gesagt, dass ich ohne Make-Up viel hübscher aussehe als mit. Meistens in Verbindung mit "Du brauchst diesen ganzen Kram gar nicht!" oder "Männer stehen auf Natürlichkeit!". Zu all diesen Menschen, die solche Sätze von sich geben, habe ich genau e…
Weitere Artikel lesen