Patricia Hernandez hat in einem Artikel auf dem amerikanischen Spieleblog Kotaku haarklein erklärt, was es mit dem größten Mysterium unserer Kindheit auf sich hatte: Dem übermächtigen Glitch-Pokémon Missingno, das der Legende nach unbesiegbar war, jede Form annehmen konnte und unkontrolliert Spielstände löschte. Ich habe keine Ahnung, wie wir damals, ganz ohne Internet und digitale Klugscheißer,…