Das Ende der Printbranche - Der Tod der deutschen Wired beweist, dass wirklich niemand mehr Zeitschriften liest
Das Ende der Printbranche - Der Tod der deutschen Wired beweist, dass wirklich niemand mehr Zeitschriften liest
Das Ende der Printbranche - Der Tod der deutschen Wired beweist, dass wirklich niemand mehr Zeitschriften liest

Während unabhängige Verlage die übrig gebliebenen Reste des Prints für die Chancen kleiner Publikationen feiern, wissen die monumentalen Urgesteine der Branche, dass die Zeit für große Innovationen längst abgelaufen sind. Digital ist der nicht mehr ganz so neue Status Quo, tote Bäume sind die Vergangenheit. Jetzt ist diesem schmerzhaften Wandel der nächste Titel zum Opfer…

Das Ende einer Ära - NYLON stampft sein Magazin ein, weil Print endgültig und offiziell tot ist
Das Ende einer Ära - NYLON stampft sein Magazin ein, weil Print endgültig und offiziell tot ist
Das Ende einer Ära - NYLON stampft sein Magazin ein, weil Print endgültig und offiziell tot ist

Natürlich galt NYLON vorrangig als Mädchenmagazin, aber es gab mal eine Zeit, da verpasste ich keine Ausgabe. Marvin Scott Jarrett, der die Zeitschrift 1999 gründete, schuf mit NYLON eine Publikation, die direkt am Puls der New Yorker Jungen und Wilden dran war. Hier mischten sich kunterbunte Jugendtrends mit überraschend kritischen Kommentaren. Zu den Coverstars gehörten…

It’s Video Game Culture - Die WASD will einen auf Englisch machen und braucht dafür eure Unterstützung
It’s Video Game Culture - Die WASD will einen auf Englisch machen und braucht dafür eure Unterstützung
It’s Video Game Culture - Die WASD will einen auf Englisch machen und braucht dafür eure Unterstützung

Als großer Fan von Videospielmagazinen wie der Total!, der MANIAC! oder der GEE bin ich froh darüber, dass es immer noch Menschen gibt, die trotz des dramatischen Zeitalters der schnell dahin gerotzten Blogs, der pseudoskandalösen Social-Media-Ausraster und der oft eher nervigen als informativen YouTuber den Spirit eben dieser Zeitschriften weiterführen. Christian Schiffer, Ina Seidl und…

Fernöstliche Stilikonen - Das japanische Street-Style-Magazin Fruits macht dicht, weil Mode offiziell tot ist
Fernöstliche Stilikonen - Das japanische Street-Style-Magazin Fruits macht dicht, weil Mode offiziell tot ist
Fernöstliche Stilikonen - Das japanische Street-Style-Magazin Fruits macht dicht, weil Mode offiziell tot ist

Printmagazine gehen gerade links und rechts den Bach herunter, weil sich diese abgefahrenen jungen Leute keine Zeitschriften mehr leisten können und lieber fünf Stunden lang kreuz und quer durch irgendwelche Instagram-Feeds scrollen. Das neueste Opfer dieses Trends ist das seit 1997 bestehende japanische Style-Magazin Fruits Magazine, das die abgefahrene Mode aus Tokios Trenddistrikt Harajuku in…

 - Hattie Stewart verwandelt öde Magazincover in kunterbunte Meisterwerke
 - Hattie Stewart verwandelt öde Magazincover in kunterbunte Meisterwerke
 - Hattie Stewart verwandelt öde Magazincover in kunterbunte Meisterwerke

Gehört ihr auch zu den unglaublich kreativen Leuten, die beim Telefonieren gelangweilt mit einem Kugelschreiber bewaffnet auf wehrlose Zeitschriftencover losgehen, um den dort stumm dargestellten Protagonisten Schnurrbärte, Nasenringe und Penisse mitten ins Gesicht zu kritzeln? Dann dürft ihr Hattie Stewart als euren Meister bezeichnen, denn sie patzt nicht nur auf dem Papier herum, sie verwandelt…