Wow, Kim Laughton hat die Texturen von “Grand Theft Auto V” auf wundersame Art und Weise eliminiert und sich anschließend mit seiner digitalen Kamera in Los Santos umgesehen. Herausgekommen ist ein Kunstprojekt der etwas anderen Art, das die sonst so belebte und sündige Stadt in eine depressive, gespenstische Einöde verwandelt. Nicht schlecht.

Jeder weiß, dass Rockstars aktueller Kracher “Grand Theft Auto V” unglaublich gut aussieht, eine riesige Spielewelt besitzt und mehr Möglichkeiten in sich trägt als euer echtes, langweiliges, ödes, schnödes Dasein. Aber mein Gott, guckt euch dieses atemberaubende Timelapse-GIF an und zeigt es dem pixeligen Amiga-Spieler von vor 30 Jahren – dem würde wahrscheinlich der 4-Bit-Kopf…