Tonnen von Texten, Videos und vermeintlich lustigen GIFs prasseln täglich auf uns ein. Wer kann da schon noch den Überblick behalten? Wir machen das für euch! In unserer kleinen Rubrik Lesestoff picken wir uns jede Woche die fünf lesenswertesten Artikel aus diesem großen, bösen Internet heraus. Heute mit dabei: Die Wahrheit über Donald Trumps Sieg,…

Heute wird es ein wenig sehr technisch in unserer neuesten Ausgabe von “Lesestoff,” aber, jetzt mal ganz ehrlich, ihr verbringt jeden Tag 24 von 24 Stunden im Internet, da kann man sich auch ruhig mal über die Hintergründe Gedanken machen. Deshalb geht es heute unter anderem um Facebook, Mark Zuckerberg und die britische Supervorratsdatenspeicherung. Hurra….

Sonntag ist der beste Tag, um es sich mit einer Tasse voller heißem Tee vor dem Kamin (oder der Heizung) gemütlich zu machen, die Lesebrille hervorzukramen und sich fünf großartige Artikel durchzulesen, die ihr womöglich in dieser Woche verpasst habt. Was beinahe zu einer Schande eurerseits eskaliert wäre, können wir hiermit ganz einfach lösen. Setzt…

Strellson

Das Internet ist mehr als nur Katzen-GIFs, Facebook-Stalking und YouTuber, die sich beim Essen filmen. In den Irrungen und Wirrungen der Bits und Bytes finden sich jede Menge textliche Meisterwerke, deren Konsum uns zu klügeren und somit besseren Menschen macht. Man muss sie nur finden. Und genau das haben wir getan. Tut eurem Gehirn etwas…

Okay, ich geb’s ja zu, ich habe mir das Buch hier bei Do You Read Me?! nur gekauft, weil ein nacktes, kiffendes Mädchen auf dem Cover zu sehen war. Und jetzt kommt die große, nicht vorauszuahnende Überraschung: Drinnen sind noch mehr davon! Wow. “Contact High” heißt das künstlerisch wertvolle und überaus verqualmte Zeitdokument, das für…

Ja, ich gebe es zu, ich befinde mich im Augenblick auf einer unwiderruflichen Haruki-Murakami-Pilgerfahrt, aber hey, wie kann mir das auch nur eine einzelne Seele da draußen verübeln? Schließlich zählt der japanische Autor zu den Besten seiner Zunft. Und das gilt für die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft gleichermaßen. Aber ich kann alle Skeptiker…

Guess

Wenn Tsukuru Tazaki an seine Jugend in Nagoya zurück denkt, fühlt er sich hin- und hergerissen zwischen tiefer Dankbarkeit und dunkler Traurigkeit. Heute führt der 36-Jährige ein trostloses Dasein in Tokio, er baut Bahnhöfe, er ist einsam. Lange war Tsukuru Tazaki dem Tod nahe, aus eigenem Antrieb. Nur die wachsende Sehnsucht nach seiner neuen Bekanntschaft…