Startseite     Über uns     Redaktion     Mitmachen     Werbung     Kontakt

  Facebook     Twitter     Instagram     Tumblr     Pinterest     Suche

Suche
Suche

Solaryman - Hüpfende Väter

Als ich in
Solaryman - Hüpfende Väter

Solaryman

Hüpfende
Väter

Als ich in Tokio einmal nicht schlafen konnte, habe ich mich bei Sonnenaufgang aus dem Haus geschlichen und bin in Begleitung von ein paar Katzen, Kakerlaken und joggenden Rentnern durch die ruhigen Wohnviertel der sonst so plärrenden Stadt gezogen. Vorbei an verlassenen Parks, geschlossenen Schulen und leeren Straßen.

Das ging solange gut, bis ich sie plötzlich hörte, die Armee der japanischen Geschäftsmänner, gähnende, in Anzüge gepackte, moderne Samurai, die nicht mit Schwertern ihrem Land dienten, sondern mit Computern, gesichtslose Heerscharen, die nicht durch die Bahnhöfe marschierten, sondern flossen, wie reißende, schwarze Bäche.

Yuki Aoyama enttarnt diese namenlosen Krieger, und zwar, wer hätte es gedacht, als lebensfrohe Menschen, die mehr als nur ihrer Arbeit nachgehen und ihre Firma glücklich machen. Sie haben Familien, Kinder, Träume. Und in “Solaryman“, einer Wortschöpfung aus “Geschäftsmann” und “Himmel”, hüpfen sie neben ihren peinlich berührten, aber fröhlich grinsenden Töchtern gen Wolken. Und ich mag das, ich mag das sehr.

Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman Yuki Aoyama - Solaryman

Tokio Reiseführer kaufen

Für jeden vermitelten Verkauf über Amazon erhalten wir einen kleinen Anteil
Die Fotografie stammt von Yuki Aoyama
Der Text erschien in der Kategorie Kunst mit den Themen Asien, Eltern, Familie, Fotografie, Japan, Mädchen, Männer, Setagaya, Shibuya, Shinjuku, Solaryman, Tokio, Väter und Yuki Aoyama
Wenn dieser Artikel euch gefällt, könnt ihr ihn auf Facebook, Twitter, WhatsApp, Pinterest und Tumblr oder per Email teilen
Ihr habt etwas zu sagen? Schickt uns einen Leserbrief!
Weitere Artikel lesen