Im Jahr 2008 waren Blogs noch das Größte. Millionen von Menschen tippten Millionen von Meinungen in ihre kleinen, digitalen Tagebücher. Klar, vieles davon war Unsinn. Private Belanglosigkeiten, Kochrezepte, Fotos von neuen Klamotten, von der süßen Katze, von Topfpflanzen. Aber einige von ihnen nutzten ihre Blogs als Waffe, um eingestaubte politische Strukturen aufzubrechen und den Funken…