Startseite  Startseite   Über uns  Über uns   Redaktion  Redaktion   Mitmachen  Mitmachen   Werbung  Werbung   Kontakt  Kontakt

Facebook  Facebook   Twitter  Twitter   Instagram  Instagram   Tumblr  Tumblr   Pinterest  Pinterest   Suche  Suche

Suche

Suche

Das Popkultur Magazin

Gris: Spielerische Schönheit

Wenn ihr mal Lust auf ein Videospiel habt, das eben nicht normale Alltagskost ist, dann solltet ihr euch das wunderschöne Gris einmal genauer ansehen. Darin geht es um das hoffnungsvolle, junge Mädchen Gris, das in seiner Welt verloren ist, befasst mit einer schmerzhaften Erfahrung. Ihre Reise du...
Gris: Spielerische Schönheit

Gris

Spielerische
Schönheit

Annika Lorenz

Wenn ihr mal Lust auf ein Videospiel habt, das eben nicht normale Alltagskost ist, dann solltet ihr euch das wunderschöne Gris einmal genauer ansehen. Darin geht es um das hoffnungsvolle, junge Mädchen Gris, das in seiner Welt verloren ist, befasst mit einer schmerzhaften Erfahrung.

EMPFEHLUNG

Ihre Reise durch den Kummer manifestiert sich in ihrem Kleid, das ihr neue Fähigkeiten gibt, sich durch ihre verblasste Wirklichkeit zu bewegen. Im Laufe der Handlung wächst Gris emotional und lernt, ihre Welt auf neue Art zu sehen und sie durch Fähigkeiten über neue Pfade zu erforschen, die sich ihr enthüllen.

Das Spiel ist eine entspannte und bewegende Erfahrung, frei von Gefahr, Frustration und Tod. Die Spieler erforschen eine liebevoll gestaltete Welt, die durch filigrane Grafik, detaillierte Animationen und elegante Musik zum Leben erwacht.

Lichträtsel, Plattform-Sequenzen und optionale Herausforderungen zeigen sich, während mehr und mehr von Gris Welt zugänglich wird. Gris ist ein Erlebnis fast ohne Text, mit einfachen Hinweisen zur Steuerung mittels universeller Symbole. Das Spiel kann von allen genossen werden, unabhängig von ihrer Muttersprache. Und das ist doch wirklich auch mal eine nette Idee.

EMPFEHLUNG

Gris darf ganz klar als fantastische Reise betitelt werden, die euch in eine kunstvolle Wunderwelt entführt. Das Ganze soll ein völlig harmloses Erlebnis sein, alternativ zur immer härter, schneller und bunter werdenden Konkurrenz, bei der es immer noch krasser sein muss, um auch nur noch irgendeine Emotion vom Spieler heraus zu kitzeln.

In Gris entfaltet ihr euch sanft, leise und ohne Stress. Vielleicht ist genau das das Richtige für die besinnliche Zeit. Rund zehn Euro kostet eure Eintrittskarte in die bezaubernde Welt von Gris. Wenn ihr auch nur irgendeine Affinität für diese Art von Spielen habt, dann solltet ihr euch „Gris“ zumindest einmal ansehen.

Gris: Spielerische Schönheit Gris: Spielerische Schönheit Gris: Spielerische Schönheit Gris: Spielerische Schönheit Gris: Spielerische Schönheit Gris: Spielerische Schönheit Gris: Spielerische Schönheit Gris: Spielerische Schönheit Gris: Spielerische Schönheit Gris: Spielerische Schönheit Gris: Spielerische Schönheit Gris: Spielerische Schönheit

Die Illustration stammt von Nomada
Der Text erschien in der Kategorie Spiele mit den Themen Frauen, Gris, Mädchen, Nintendo, Nomada und PlayStation
Wenn euch dieser Artikel gefällt, könnt ihr ihn auf Facebook, Twitter, WhatsApp, Pinterest und Tumblr oder per Email teilen
Ihr habt etwas zu sagen? Schickt uns einen Leserbrief!
EMPFEHLUNGEN
Weitere Artikel lesen