Wenn ihr euch in den letzten Jahren breitbeinig vor eure Webcam gesetzt und eurem Freund in Übersee über das Yahoo-Netzwerk gezeigt habt, was für seltsame Dinge ihr euch in diverse Körperöffnungen stecken könnt, dann darf ich euch an dieser Stelle beglückwünschen: Denn die britischen Geheimdienste haben euch dabei – etwas angewidert – zugeguckt! Mitarbeiter vom…