Das Magazin für moderne Menschen

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Als Rui verschwitzt vor Natsuo auf dem Bauch im Bett liegt und ihm dabei ihren in knappe Unterwäsche gehüllten Po entgegenstreckt, beginnt auch sein Herz mit jeder Sekunde schneller zu pochen. Rui hustet. Die Erkältung scheint ihr zu schaffen zu machen. Jetzt hilft nur noch das frisch ausgepackte Zäpfchen, das Natsuo in seiner Hand hält. Behutsam zieht er seiner kleinen Stiefschwester das klamme Höschen herunter. Natsuos jugendlicher Scham hindert ihn daran, Ruis intimste Stellen direkt anzuseh…
Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler
Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler
Domestic Girlfriend
Wenn die Lehrerin mit dem Schüler
Text: Marcel Winatschek  Illustration: Kei Sasuga, Kazé, Kodansha und Domestic Girlfriend Production Committee

Als Rui verschwitzt vor Natsuo auf dem Bauch im Bett liegt und ihm dabei ihren in knappe Unterwäsche gehüllten Po entgegenstreckt, beginnt auch sein Herz mit jeder Sekunde schneller zu pochen. Rui hustet. Die Erkältung scheint ihr zu schaffen zu machen. Jetzt hilft nur noch das frisch ausgepackte Zäpfchen, das Natsuo in seiner Hand hält.

Behutsam zieht er seiner kleinen Stiefschwester das klamme Höschen herunter. Natsuos jugendlicher Scham hindert ihn daran, Ruis intimste Stellen direkt anzusehen, also tastet er sich mit dem weißen Suppositorium vorsichtig zwischen ihren Beinen empor. Das Mädchen wimmert vor sich hin.

Die erste Öffnung, die Natsuo mit seinen Fingerkuppen erreicht, scheint nicht die richtige zu sein. "Höher..." keucht Rui leise, das Gesicht in ein Kissen gedrückt, als ihr älterer Stiefbruder versucht, das Zäpfchen zärtlich in ihren feuchten Eingang zu drücken.

"Entschuldige bitte...", kann Natsuo nur antworten, bevor er sich einige Zentimeter weiter nach oben tastet und die Medizin anschließend liebevoll in ihren engen, sich nach Empfängnis sehnenden Ausgang schiebt. Lediglich Ruis glucksendes Stöhnen durchbricht die Stille in ihrem dämmrigen Kinderzimmer. Schon bald wird es ihr wieder besser gehen.

Willkommen in der anrüchigen Welt von Domestic Girlfriend, dem Anime für Menschen, die Inzest und Geschlechtsverkehr mit Schutzbefohlenen irgendwie ganz gut finden, aber Blutschande und notgeile Lehrer eher weniger propagieren möchten. Hier wird geknutscht, gefummelt und geschnackselt, bis der Pausengong ertönt, aber irgendwie ist doch alles ganz nett und putzig und lustig. Zumindest solange, bis sich die ersten Gefühle entwickeln.

Natsuo Fuji ist in eine seiner Lehrerinnen, Hina Tachibana, verknallt, aber da er weiß, dass er keine Chance hat, jemals eine Beziehung mit ihr einzugehen, lässt er sich von seinen Freunden überreden, auf eine Party zu gehen, auf der er die stille Rui kennenlernt.

Eines führt zum anderen und dann, nun ja, ist keiner von beiden mehr eine Jungfrau. Leider war es nicht das, was sie erwartet hatten, aber das ist in Ordnung. Sie sind nur Schiffe, die in der Nacht vorbeiziehen, und werden sich nie wieder sehen müssen, richtig?

Aber als Natsuos Vater ankündigt, dass er wieder heiraten wird, erfährt Natsuo, dass er auch zwei neue Stiefschwestern bekommt. Jetzt gibt es ein Problem, denn, was für ein Zufall, die eine ist seine Lehrerin Hina und die andere ist Rui. Ja, die Familienessen in Natsuos Haus sind dabei, in Domestic Girlfriend mehr oder weniger richtig peinlich zu werden.

Was sich als nette Lovestory mit ein bisschen Körperkontakt anhört, entwickelt sich schnell zum Dramaharem mit Hentaianleihen. Selten habe ich einem Protagonisten so sehr gewünscht, dass er mit all seinen Vorhaben scheitert und ihm das Karma so richtig in seine ständig geschwollenen Weichteile tritt, wie Natsuo in Domestic Girlfriend.

Natsuo schwindelt, lügt und flunkert sich durch jede zwischenmenschliche Beziehung und verletzt dabei jeden, der ihm im Umkreis von zehn Kilometern über den Weg läuft. Natürlich ist Natsuo sich keiner Schuld bewusst. Er sucht doch nur die große Liebe. Und wenn Menschen, die Gefühle für ihn entwickeln, dabei unter die Räder kommen, ist das doch nicht sein Problem. Sie sind ja schließlich selbst schuld daran, wenn sie auf seine unschuldige Art und Weise hereinfallen.

Aber anstatt ihn dafür zu bestrafen, dass er seiner kleinen Stiefschwester sowohl das Herz als auch das Jungfernhäutchen gebrochen, seiner selbstmordgefährdeten Schulkameradin die Brüste massiert und anschließend auch noch mit seiner Lehrerin gebumst hat, gewinnt er am Ende sogar noch einen Preis als bester Nachwuchsschriftsteller, weil es ja schließlich auch noch sein großer Traum ist, Autor zu werden. Und Rui, die er von Anfang an nach Strich und Faden verarscht hat, macht zur Feier des Tages auch noch mal die Beine für ihn breit.

Wäre ihm der Abspann nicht zuvor gekommen, hätte Natsuo wahrscheinlich auch noch im Lotto gewonnen. Denn Domestic Girlfriend lehrt uns, dass das Karma einem nichts anhaben kann, wenn man nach jedem Fehltritt einfach nur Besserung lobt und alle Anzeichen für Reue sympathisch weg lächelt. Schließlich ist Natsuo der Hauptdarsteller seiner eigenen Lebensgeschichte und, hihi, hoho, wenn du Titten hast und, warum auch immer, in seiner Nähe gelandet bist, dann hast du eben Pech gehabt.

Anstatt mir andauernd Natsuos nerviges Rumgeheule anhören zu müssen, hätte ich lieber mehr über seinen Chef Masaki, dem homosexuellen und herzallerliebst schwuchteligen Restaurantbesitzer mit Yakuzavergangenheit, erfahren. Aber in seinen kunterbunten Analen wäre wohl klein Platz für minderjährige Brüste gewesen.

Das Beste für Domestic Girlfriend wäre gewesen, wenn Natsuo nach seinem vollkommen verdienten Treppensturz durch seine Literaturclubkameradin Miu einfach nicht mehr aufgewacht wäre. Denn dann wäre uns nämlich der schmalzige und vollkommen an den Haaren herbeigezogene Rest der sogenannten Geschichte erspart geblieben und Rui hätte ihr verdientes Glück gefunden. Zum Beispiel mit mir. So, und ich schiebe mir jetzt ein Zäpfchen hinten rein - Domestic Girlfriend hat mich nämlich krank gemacht.

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Domestic Girlfriend: Wenn die Lehrerin mit dem Schüler

Leben   Musik   Kunst   Filme   Mode   
Spiele   Essen   Reisen   Liebe   Sex
Facebook   Twitter   Instagram   Pinterest   Tumblr