Die sonst eher mau erscheinende, aber im Grunde die Reize fast schon überflutende Helligkeit der Stadt wird einem erst bewusst, wenn man auf der hohen, festen Mauer steht und in die unendliche Dunkelheit starrt. Früher sollen hier mal Wiesen und Strände, Blumen und Vögel, Flüsse und Meere, ja, ein ganzer Ozean gewesen sein. Heute wird…

Seit vor rund einer Woche ein nicht mehr enden wollender Schneesturm über Neo Tokyo herein gebrochen war, steht das Leben in einer der letzten Metropolen der Menschheit still. Nur wenige kämpfen sich durch den weißen Feind, der unermüdlich durch die kleinen und großen Straßen prescht und dabei höhnisch zu lachen scheint, vorbei an den kaum…

Vor etwas über 30 Jahren schlug ein Komet in den Golf von Mexiko ein und verwandelte die Erde erst in ein flammendes Inferno und hüllte sie anschließend in eine dunkle und ewig scheinende Eiszeit. Die letzten Reste der Menschheit haben sich in den wenigen übrig gebliebenen und von grellen Neonlichtern durchfluteten Großstädten zusammengerottet und gehen…

Tokio ist natürlich nicht nur am Tag schön, wenn die bunt angezogenen Schulmädchen durch Harajuku streifen, hektische Anzugträger ins Büro eilen und verliebte Pärchen im Yoyogi-Park picknicken, sondern ganz besonders auch nachts, wenn die Stadt im Dunkeln versinkt und die unzähligen Neonlichter die Häuser in unnatürlich grelle Lichter hüllen. Gerne spaziere ich nachts durch die…

Ich liebe Dystopien. Der Gedanke daran, dass die Zukunft eine Welt voller apokalyptischer Geschehnisse und Entscheidungen ist, lässt tief in mir eine dunkle Sehnsucht nach der gesellschaftlichen Zerstörung im abartigsten Sinn aufleben. Utopien sind schließlich überaus langweilig. Friede, Freiheit und fehlerfreie Strukturen bringen mich zum Gähnen. Was ich will, das sind machthungrige und korrupte Regierungen…

Converse