Schluss mit Fakes:

Schluss mit Fakes - Instagram hat gerade damit begonnen, eure gephotoshoppten Bilder zu zensieren

Jagt ihr eure Fotos auch erst durch allerlei Schönheits-Apps und Photoshop, bevor ihr sie auf Instagram hoch ladet? Hier die Titten größer, da die Taille dünner, dort die Haut schöner?…
Schluss mit Fakes

Instagram hat gerade damit begonnen, eure gephotoshoppten Bilder zu zensieren

Jagt ihr eure Fotos auch erst durch allerlei Schönheits-Apps und Photoshop, bevor ihr sie auf Instagram hoch ladet? Hier die Titten größer, da die Taille dünner, dort die Haut schöner? Tja, damit dürfte wohl bald Schluss sein, denn Instagram hat gerade damit begonnen, gephotoshoppte Fotos zu zensieren und als „unwahr“ zu kennzeichnen. Wer sie sich trotzdem anschauen will, der muss sich zuerst durch einen verschwommenen Warnhinweis tippen, der darauf aufmerksam macht, dass das, was er da gleich zu sehen bekommt, ungefähr so wahr ist wie die Liebe zwischen Melania und Donald Trump.

Zuerst hat diese Story der amerikanische Blog PetaPixel aufgegriffen, dessen Redakteur ist nämlich bei der Durchschau einer dieser seelenlosen Fotoreblog-Accounts darauf aufmerksam geworden, dass eines der Bilder, das einen Wanderer vor einer Kette bunter Berge zeigt, als Fake eingestuft wurde. Wie das? Anscheinend gibt es jetzt, ähnlich wie bei Facebook, Menschen, die sich die Bilder angucken und dann entscheiden können, ob diese die Realität zeigen – oder eben nicht. Denn anscheinend hat selbst Instagram keinen Bock mehr darauf, dass irgendwelche Influencer den Leuten am laufenden Band unwahre Bilder vorsetzen und damit ein Heidengeld machen.

Ein Musikstück auf der kleinsten Violine der Welt geht also raus an all die Honks und Honkinnen, die sich auf ihren Instagram-Bildern bis bis zur Unkenntlichkeit verbessern und damit ein Körperbild zelebrieren, das nicht nur unwahr, sondern einfach schädlich ist, für jeden, der sich diesen Müll anschaut und dann anfängt, an sich selbst zu zweifeln. Vielleicht wird Instagram bald ja doch wieder zu einem netten Ort, an dem man einfach Bilder seines Frühstücks postet und ansonsten glücklich mit sich und der Welt da draußen ist. Wünschenswert wäre das auf jeden Fall…

Hier könnt ihr weitere interessante Neuigkeiten über Technik lesen, uns anschließend auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest folgen, um immer auf dem Laufenden zu bleiben, und unseren kostenlosen Newsletter abonnieren, damit ihr auch ja nichts verpasst!

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.