Life Is Good:

Life Is Good - Drake und Future haben gerade gemeinsam euren neuen Lieblingssong rausgehauen

Ja, okay, vielleicht ist Drake ein wenig pädomäßig drauf, aber die Leute interessiert das ungefähr so sehr wie als Chris Brown Rihanna windelweich geprügelt hat und auch heute noch Konzerthallen…
Life Is Good

Drake und Future haben gerade gemeinsam euren neuen Lieblingssong rausgehauen

Ja, okay, vielleicht ist Drake ein wenig pädomäßig drauf, aber die Leute interessiert das ungefähr so sehr wie als Chris Brown Rihanna windelweich geprügelt hat und auch heute noch Konzerthallen füllt. Das Business liebt nun mal seine Helden, also hat jetzt auch der einfühlsame Drake wieder einen neuen Song am Start, diesmal als Feature von Future – oder Future von Feature? Egal. „Life Is Good“ heißt das Ding und dürfte euer neues Lieblingslied für die nächsten paar Tage werden, weil ihr quasi alles rigoros abfeiert, was der Algorithmus von Spotify euch in den Rachen wirft.

Der 1983 in Atlanta geborene Nayvadius DeMun Wilburn, den die meisten von euch besser als Future kennen, veröffentlichte im Jahr 2012 sein Debütalbum „Pluto“ und avancierte damit in kürzester Zeit zum neuen Star am Hip-Hop-Himmel. Sein Künstlername leitete sich aus seiner Zeit beim Musikerkollektiv Dungeon Family ab, die ihm den Spitznamen „The Future“ gaben. Sein Cousin Rico Wade war Produzent der Dungeon Family und ermutigte ihn, weiter an seiner Songwriterfähigkeit zu arbeiten und sich als Rapper zu versuchen. A-1 Recordings nahm ihn kurz darauf unter Vertrag. Von 2010 bis 2011 veröffentlichte Future die Mixtapes „1000“, „Dirty Sprite“ und „True Story.“

Im Februar 2017 veröffentlichte Future dann innerhalb von sieben Tagen die Alben „Future“ und „Hndrxx“. Beide erreichten dank der neu gefundenen Liebe zum Hip Hop die Nummer 1 in den US-amerikanischen Billboard-Charts. Auch in den deutschsprachigen Ländern konnten sich die Alben platzieren, wobei Future in der Schweiz die höchsten Positionen mit Platz 23 bzw. 30 gelangen. Der neue Track „Life Is Good“ folgt auf das im vergangenen Jahr an den Start gebrachte Album „The Wizrd“, das auch in Deutschland gut abgefeiert wurde, und macht damit klar, dass 2020 das Jahr von Future werden soll – und wahrscheinlich auch wird.

Hier könnt ihr weitere faszinierende Neuigkeiten über Musik lesen, uns anschließend auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest folgen, um immer auf dem Laufenden zu bleiben, und unseren kostenlosen Newsletter abonnieren, damit ihr auch ja nichts verpasst!

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.