Poppiger Ohrwurm:

Poppiger Ohrwurm - Hier könnt ihr euch den brandneuen Song Salt von der Newcomerin Ava Max anhören

Eine Sache ist so klar wie Kloßbrühe: Lady Gaga hat keinen Bock mehr auf das immergrelle Image, das sie sich in den vergangenen zehn Jahren aufgebaut hat. Spätestens seit ihrem…
Poppiger Ohrwurm

Hier könnt ihr euch den brandneuen Song Salt von der Newcomerin Ava Max anhören

Eine Sache ist so klar wie Kloßbrühe: Lady Gaga hat keinen Bock mehr auf das immergrelle Image, das sie sich in den vergangenen zehn Jahren aufgebaut hat. Spätestens seit ihrem Film “A Star is Born” mit Bradley Cooper wissen wir: Lady Gaga ist auch nur ein Mensch. Mit Gefühlen, ängsten und Depressionen. Und das ist auch gut so. Aber wenn wir jemanden wollen, der einfach nur schrill, laut und kunterbunt ist, dann müssen wir uns eben jemand anderen suchen. Zum Beispiel Ava Max. Die möchte nämlich Lady Gagas frei gewordenen Thron so schnell wie möglich selbst besteigen.

Erst im vergangenen Jahr schoss die Amerikanerin mit ihrem Track “Sweet But Psycho” quasi aus dem Nichts direkt auf die Nummer 1 der deutschen Charts. Wie so etwas in der derzeitig Deutsch-Rap dominierten Musiklandschaft geht? Ganz einfach: Man nehme einen eingängigen und tanzbaren Beat, einen Text der im Ohr bleibt und eine junge Frau, die beide Komponenten mit einer dringend benötigten Dosis weiblich feurigem Empowerment versieht. Mit “Sweet But Psycho” hat Ava Max nicht nur den perfekten Track für die Tanzfläche, sondern auch für ihre Generation veröffentlicht.

Nach ihren letzten Songs wie der Kollaboration mit Rapper Witt Lowry namens “Into Your Arms” oder dem emanzipiert neu umdachten Remake und Update von “Barbie Girl” in “Not Your Barbie Girl”, hat Ava Max bewiesen, dass sie Profil hat und entführt uns mit ihrem neuen Song “Salt” nicht nur auf den Dancefloor, sondern ebenso in die tiefen des weiblichen Mindsets. Mal schauen, ob Ava das Zeug dazu hat, wirklich der Nachfolger von Lady Gaga zu werden, oder ob sie ein zu stark an verblasste Vorbilder angepasster kalkulierte Schatten bleibt. Eines kann man ihr allerdings nicht vorwerfen: Dass “Salt” kein verdammter Ohrwurm ist…

Hier könnt ihr weitere interessante Neuigkeiten über Musik lesen, uns anschließend auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Pinterest folgen, um immer auf dem Laufenden zu bleiben, und unseren kostenlosen Newsletter abonnieren, damit ihr auch ja nichts verpasst!

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.