Bildhafte Musik:

Bildhafte Musik - Die neuen Playlisten von Apple Music sind wirklich wahnsinnig schöne Kunstwerke

Egal ob auf Apple Music, Spotify oder Deezer: Playlisten sollen zum Verweilen einladen, zum Stöbern, zum Entdecken grandioser Lieder, die uns in unserem Inneren berühren, die uns zum Tanzen, Weinen…
Bildhafte Musik

Die neuen Playlisten von Apple Music sind wirklich wahnsinnig schöne Kunstwerke

Egal ob auf Apple Music, Spotify oder Deezer: Playlisten sollen zum Verweilen einladen, zum Stöbern, zum Entdecken grandioser Lieder, die uns in unserem Inneren berühren, die uns zum Tanzen, Weinen oder einfach nur zum Nachdenken bringen. Die uns dabei helfen können, uns zu konzentrieren oder einfach nur wütend durch die Stadt zu traben. Bei denen wir knutschen und hassen und vermissen und lieben und endlich einmal die Welt um uns herum vergessen können. Egal ob nachts allein im Bett, zu zweit auf der Couch oder gemeinsam mit Freunden unterwegs.

Doch nicht nur die emotional korrekte und teilweise hochgradig aktuelle Auswahl der Musik auf so einer Playlist ist wichtig, nein, auch das jeweilige Cover muss passen. Es muss Lust auf die Reise machen, in die wir gleich durch einen Klick eintauchen werden. Ist es eher ruhig oder grell, eher bunt oder matt, eher voller lustiger Figuren oder doch lieber mit einem einfachen, aber unglaublich starken Blick aufs Meer dekoriert. Cover sind wie Eingangstüren in eine neue Welt, die wir nun zum ersten Mal betreten können. Wir müssen uns in einer Playlist zu Hause fühlen, sie auf uns wirken lassen können. Und ein schönes Cover sagt: Willkommen!

Hatte Apple Music bei den Covern seiner Playlisten in den vergangenen Jahren auf viele unterschiedliche Variationen der immer gleichen Motive gesetzt, mal mit einem charakteristischen A, mal mit diversen Emoji, mal nur mit bunten Linien, so haben sie nun tausende kreative junge Menschen darum gebeten, diese quadratischen Wunderwerke zu illustrieren. Egal ob Hip Hop, Pop oder Metal – Künstler aus der ganzen Welt, wie Stole Stojmenov, Carlos Perez oder Gerard Huerta, haben ihre Energie in die Cover von Playlisten wie “The Riff”, “In My Room” oder “Midnight City” gesteckt und es so geschafft, dass sich die neugierigen Hörer auf Apple Music noch mehr heimisch und inspiriert fühlen können.

Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music Apple Music

Abonniert unseren Newsletter!

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.