Kitbull:

Kitbull - Dieser Kurzfilm von Pixar ist so unglaublich süß, dass ihr nur noch heulen werdet

Egal ob “Oben“, “Wall-E” oder “Findet Nemo“, egal ob “Toy Story“, “Brave” oder “Inside Out“, egal ob “Ratatouille“, “Coco” oder “Cars” – wenn ich nichts anderes zu tun hätte, könnte…
Kitbull

Dieser Kurzfilm von Pixar ist so unglaublich süSS, dass ihr nur noch heulen werdet

Egal ob “Oben“, “Wall-E” oder “Findet Nemo“, egal ob “Toy Story“, “Brave” oder “Inside Out“, egal ob “Ratatouille“, “Coco” oder “Cars” – wenn ich nichts anderes zu tun hätte, könnte ich mir den ganzen Tag lang Animationsfilme von Pixar ansehen und dabei gleichzeitig heulen und lachen. Klar, die erste halbe Stunde von “Wall-E” ist besser als der Rest, “Oben” lässt auch mit der Geschichte immer weiter nach und auf “Cars” stehen eher achtjährige Jungs, die mit ihren alkoholkranken Vätern Formel 1 schauen und sich dabei wünschen, ebenfalls über die Piste zu jagen, aber Pixar ist Kult – und das vollkommen zurecht.

Alle paar Monde veröffentlichen die Jungs und Mädels von Pixar putzige Kurzfilme, die entweder vor den Kinostreifen laufen oder gleich im Internet zu sehen sind. “Piper“, “Lou” oder zuletzt der wunderbare “Bao” sind klitzekleine Meisterwerke, in denen in kürzester Zeit so viele Emotionen gestopft werden, dass diese fast schon für ein ganzes Leben ausreichen sollten. Am Anfang kichert man, dann weint man und am Ende ist meist wieder alles gut und man geht mit einem tollen Gefühl in den restlichen Tag. So sollte fast alles sein, was man sich anschaut – egal ob Pixar oder eben nicht.

Der neueste sogenannte Short Movie ist der von Rosana Sullivan gedrehte und Kathryn Hendrickson produzierte “Kitbull“, der die Geschichte zweier ungleicher Freunde im Mission District in San Francisco erzählt. Der ein bisher eher unglückliches Leben führende Pitbull trifft darin auf ein schüchternes Straßenkätzchen. Mehr muss man fast nicht über “Kitbull” wissen. “Ehrlich gesagt begann alles mit einem Katzenvideo”, erzählt Rosana uns. “Eigentlich wollte ich nur etwas Süßes zeichnen, aber dann begann daraus eine emotionale und persönliche Geschichte zu entstehen.” Legt auch also ein paar Taschentücher bereit, denn “Kitbull” ist gekommen, um euch die Tränen aus dem unterkühlten Herz zu prügeln…

Abonniert unseren Newsletter!

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.