Wodka, Bier und Sekt sind out:

Wodka, Bier und Sekt sind out - Junge Menschen trinken immer weniger Alkohol – und das ist auch gut so

Die jungen Leute von heute machen quasi alles kaputt. Erst töten sie mit ihren neumodischen Smartphones Zeitschriften, Radio und das Fernsehen, dann entscheiden sie sich dazu, freitags einfach nicht mehr…
Wodka, Bier und Sekt sind out

Junge Menschen trinken immer weniger Alkohol – und das ist auch gut so

Die jungen Leute von heute machen quasi alles kaputt. Erst töten sie mit ihren neumodischen Smartphones Zeitschriften, Radio und das Fernsehen, dann entscheiden sie sich dazu, freitags einfach nicht mehr in die Schule zu gehen, um gegen den Klimawandel zu protestieren, und dann treten sie auch noch das deutsche Kulturgut mit Füßen, indem sie sich dazu entschieden, das Heiligste aller deutschen Delikatessen nicht mehr zu konsumieren: Das Bier – und alles, was dazu gehört. Denn eine neue Studie beweist, dass immer mehr junge Menschen keinen oder weniger Alkohol trinken.

“Nur noch 8,7 Prozent der Jugendlichen von zwölf bis 17 Jahren trinken einmal pro Woche Alkohol. 2004 lag dieser Wert noch bei 21,2 Prozent”, so die Tagesschau. “Das ist das Ergebnis einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Damit habe der Konsum von Bieren oder Schnäpsen in dieser Altersgruppe einen historisch niedrigen Stand erreicht, schreiben die Forscher. Bereits vor zwei Jahren hatte eine Vorgängerstudie ergeben, dass Jugendliche wieder maßvoller trinken als früher. Für die aktuelle Untersuchung haben die Wissenschaftler 7000 Teilnehmer zwischen zwölf und 25 Jahren zu ihren Alkoholkonsum befragt.”

Und weiter: “Laut ihrer Erhebung ist im Jahr 2018 die Zahl der Jugendlichen konstant geblieben, die sich einmal im Monat in den Rausch trinken. Immerhin 13,6 Prozent gaben das an. Allerdings wird damit der Stand von 25,5 Prozent aus dem Jahr 2007 weiter deutlich unterschritten. Bei der Gruppe der jungen Erwachsenen von 18 bis 25 Jahren ist der Alkoholkonsum stärker verbreitet. 33,4 Prozent trinken regelmäßig Alkohol. Seit vier Jahren bleibt damit dieser Wert fast gleich. Doch der Anteil derjenigen, die sich dem Rauschtrinken hingeben, hat seit sieben Jahre wieder zugenommen.”

Wenn ihr also gerade eure dritte Halbe in der Hand haltet und denkt, ihr würdet immer noch zum jungen Eisen zählen, dann habt ihr jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder ihr macht es wie die Jugend, schüttet die Flasche ins Klo und knabbert stattdessen an einer Selleriestange, oder ihr schimpft weiterhin über die Jugend, die alles kaputt macht und jetzt sogar noch das Bier, ext die Flasche und knallt sie an die Wand, nur um euch anschließend gleich noch eine aufzumachen. Die Entscheidung liegt ganz bei euch. Dreimal dürft ihr dann allerdings raten, wer in ein paar Jahren zu den Treffen der anonymen Alkoholikern gehen muss – die oder ihr…

Alkohol Alkohol

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: