Dämonische Dystopie:

Dämonische Dystopie - Devil May Cry 5 ist Trash in seiner schönsten, buntesten und verrücktesten Form

Kopf aus, Spiel an und los geht’s. Mehr müsst ihr über “Devil May Cry 5” eigentlich nicht wissen. Das im Jahr 2001 gestartete Action-Adventure in jetzt schon kultiger Hack’n’Slay-Manier begeistert…
Dämonische Dystopie

Devil May Cry 5 ist Trash in seiner schönsten, buntesten und verrücktesten Form

Kopf aus, Spiel an und los geht’s. Mehr müsst ihr über “Devil May Cry 5” eigentlich nicht wissen. Das im Jahr 2001 gestartete Action-Adventure in jetzt schon kultiger Hack’n’Slay-Manier begeistert nicht unbedingt durch eine ausgefeilte Geschichte oder minimalistische Zurückhaltung, sondern besticht vor allem durch seine kunterbunten Effekte, die schnellen, deftigen Kämpfe und Charaktere, denen man am liebsten nach jedem miesen Spruch eine mitgeben würde – immer und immer wieder. Wer auf der Suche nach dem Sinn des großen Ganzen ist, ist hier komplett fehl am Platz.

Im Mittelpunkt von “Devil May Cry” stehen die beiden Zwillingsbrüder Dante und Vergil, die Söhne des Dämonen Sparda und der Engelsfrau Eva. Sparda war den Menschen wohlgesinnt und versuchte die Menschenwelt vor den Übergriffen der Unterwelt zu schützen, indem er den Übergang zwischen beiden Welten versiegelte. Bei dieser Auseinandersetzung wurde Eva allerdings von feindlichen Dämonen getötet. Die beiden als Nephilime geborenen Brüder wurden mit übernatürlichen Fähigkeiten geboren und versuchen nun, miteinander konkurrierend, ihren eigenen Weg in dieser von Magie, Chaos und einem Hauch von Apokalypse verseuchten Welt zu finden.

Im nunmehr fünften Teil geht die Reise von Dante und dem Dämonenjäger Nero weiter. “Devil May Cry 5” führt euch direkt in eine Dämoneninvasion der Extralative. Der Menschheit letzte Hoffnung ruht in euren Händen, während ihr euch in unterschiedlichen Kampfstilen und mit zugegeben ziemlich außergewöhnlichen Waffen durch die Wellen an fiesen Gegnern metztelt. Die beiden Jungs und ihr neuer Kumpel V versuchen in ihrem höllischen Kampf gegen die Dämonenflut hinter die Ursachen für das Auftauchen des mysteriösen, blutsaugenden Dämonenbaums Qlipoth zu gelangen, der mitten in der Stadt steht und Red Grave City zu verschlingen droht.

Devil May Cry 5” ist Trash in seiner schönsten, buntesten und verrücktesten Form und soll den Höhepunkt der Saga um die Söhne von Sparda bilden und wirft noch mal alles in den Ring, was Fans der Serie an den letzten Teilen geliebt haben. “Es ist erstaunlich zu sehen, wie sich Action seit dem ersten ‘Devil May Cry‘ verändert und entwickelt hat,” erzählt der Produzent Matt Walker im Interview. “Es gab Action-Spiele, die das Genre mit Open-World-Elementen kombiniert haben. Es gibt solche, die ausrüstungsbasierte Ansätze wie ‘Monster Hunter‘ implementiert haben. Und es gibt sogar Action-Spiele, die das Erzählen von Geschichten in Videospielen so verbessert haben, dass sie mit den länger etablierten Medien wie Filme konkurrieren können.”

Und weiter: “Das Hauptkonzept Hideaki Itsunos ‘Devil May Cry 5‘ bestand immer darin, den Fokus wieder auf ‘pure Action’ zu bringen. Er wollte der Welt zeigen, dass sich die Essenz des Spaßes von Action-Spielen in den letzten 30 Jahren nicht geändert hat: dieser Kreislauf, sich einer guten Herausforderung zu stellen und dann durch das Überwinden dieser Herausforderung ein immenses Erfolgserlebnis zu verspüren. Mit ‘Devil May Cry 5‘ haben wir dies weiter vorangetrieben, indem wir einen dritten spielbaren Charakter mit einer völlig anderen Herangehensweise in V hinzugefügt haben und Neros Spielstil mit den Devil Breakers noch weiter differenzieren.”

Devil May Cry 5” ist gerade auf PlayStation 4, PC und Xbox One erschienen und dürfte jedem Freude bereiten, der einfach nur Horden an Gegnern in japanischer Over-top-Top-Manier vernichten will. Wer die vorherigen Teile nicht gespielt hat, wird zwar Schwierigkeiten haben, die volle Wucht der aus unterschiedlichsten Mythen und Literaturklassikern zusammengeklaute Geschichte zu spüren und zu verstehen, aber Spaß macht die neueste und vielleicht sogar letzte Episode der farbenfrohen Dämonenorgie auf alle Fälle. Kopf aus, Spiel an und los geht’s!

Devil May Cry 5 Devil May Cry 5 Devil May Cry 5 Devil May Cry 5 Devil May Cry 5 Devil May Cry 5 Devil May Cry 5 Devil May Cry 5 Devil May Cry 5 Devil May Cry 5 Devil May Cry 5 Devil May Cry 5

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: