Pikachu ist zurück:

Pikachu ist zurück - Nintendo hat mit Schwert und Schild gerade zwei brandneue Pokémon-Spiele angekündigt

Ich war ein wirklich riesiger Pokémon-Fan. Damals. “Pokémon – Blaue Edition” konnte ich in- und auswendig. Jedes Monster, jede Attacke, jedes noch so kleine Geheimnis. Um meine perfekte Truppe zusammenzustellen,…
Pikachu ist zurück

Nintendo hat mit Schwert und Schild gerade zwei brandneue Pokémon-Spiele angekündigt

Ich war ein wirklich riesiger Pokémon-Fan. Damals. “Pokémon – Blaue Edition” konnte ich in- und auswendig. Jedes Monster, jede Attacke, jedes noch so kleine Geheimnis. Um meine perfekte Truppe zusammenzustellen, habe ich das Spiel sicherlich um die 100 Mal siegreich beendet, bis am Ende Glurak, Mew, Arktos, Dragoran, Zapdos und Mewtu so überpowert waren, dass ich es locker mit der gesamten Menschheit hätte aufnehmen können. Spätestens nach der Kristall-Edition war’s bei mir dann aber vorbei. Als ich irgendwann ein Pokémon erblickte, das wie ein Schlüsselanhänger aussah, wusste ich: Das war’s.

Über die vergangenen zehn Jahre habe ich immer mal wieder versucht, in das ein oder andere neue Pokémon-Spiel einzutauchen. Leider jedes Mal ohne Erfolg. Egal ob “Sonne und Mond”, “X und Y” oder auch “Pokémon Go”, ich fühlte mich bei keinem Titel mehr so sehr zu Hause, wie ich es in den ersten Generationen tat. Alles wurde immer süßer und bunter und knuffiger. Und ich wollte einfach nur mit meiner Truppe gegen Geheimorganisationen und hochnäsige Nachbarjungen zocken. Doch gerade hat Nintendo zwei neue Pokémon-Spiele angekündigt: “Pokémon Schwert” und “Pokémon Schild”. Mit diesen zwei Versionen sollen Neueinsteiger, Fans und ehemalige Zocker gleichermaßen begeistert werden.

Der Schauplatz von “Pokémon Schwert” und “Pokémon Schild” ist die Galar-Region. Galar ist eine weitläufige Region mit vielen unterschiedlichen Umgebungen, von idyllischen Dorflandschaften über moderne Städte und weite Ebenen bis hin zu zerklüfteten, schneebedeckten Bergen. Die Menschen und Pokémon, die in dieser Region Seite an Seite leben, haben die dortigen Industrien durch ihre gemeinsame Arbeit entwickelt. Spieler werden in den Arenen der Galar-Region antreten können, um sich den Titel des Champs zu erkämpfen. Sie werden dabei jedoch nicht allein sein, denn sie werden von einem von drei neu entdeckten Pokémon begleitet, das sie sich als ihr Partner-Pokémon aussuchen können.

“Pokémon Schwert und Pokémon Schild stellen die nächste spannende Etappe auf der Reise dar, die exakt heute vor 23 Jahren mit den ersten Pokémon-Videospielen begann”, verrät Herr Ishihara, Präsident und Geschäftsführer von The Pokémon Company, uns. “Seitdem haben Trainer aus aller Welt neue Pokémon entdeckt, Kämpfe von epischen Ausmaßen bestritten und unterwegs unzählige Erinnerungen gesammelt. Wir freuen uns darauf, diese Reise mit einer fantastischen neuen Region im Pokémon-Universum fortzusetzen, wenn die Spiele Ende des Jahres für Nintendo Switch erscheinen.”

In “Pokémon Schwert” und “Pokémon Schild” beginnt das Abenteuer damit, dass Spieler sich eines von drei neuen Pokémon aussuchen dürfen: Chimpep, Hopplo oder Memmeon. Chimpep, ein verschmitztes Pflanzen-Pokémon der Kategorie Schimpanse, strotzt nur so vor Neugier. Hopplo, ein Feuer-Pokémon der Kategorie Hase, flitzt stets voller Energie durch die Gegend. Das etwas scheue Memmeon, ein Wasser-Pokémon der Kategorie Wasserechse, greift aus der Entfernung an, während es sich im Wasser versteckt. Und jetzt juckt es mich tatsächlich ein wenig in den Fingern – vielleicht fange ich mit “Pokémon Schwert” und Hopplo doch wieder von vorne an. Die beiden Spiele erscheinen Ende 2019 für die Nintendo Switch – sucht euch also schon mal ein Starter-Pokémon aus!

Pokémon Schwert Schild Pokémon Schwert Schild Pokémon Schwert Schild Pokémon Schwert Schild Pokémon Schwert Schild Pokémon Schwert Schild Pokémon Schwert Schild Pokémon Schwert Schild Pokémon Schwert Schild Pokémon Schwert Schild

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: