Fick dich, Zensur!

Fick dich, Zensur! - Das Internet ruft zum gemeinsamen Kampf gegen den europäischen Uploadfilter auf

Alle Jahre wieder versucht irgendein wirrer Haufen aus verwirrten Lobbyisten, verstaubten Faxverschickern und korrupten Politikern das Internet durch irgendein realitätsfernes Gesetz kaputt zu machen. Diesmal geistert der in den Startlöchern…
Fick dich, Zensur!

Das Internet ruft zum gemeinsamen Kampf gegen den europäischen Uploadfilter auf

Alle Jahre wieder versucht irgendein wirrer Haufen aus verwirrten Lobbyisten, verstaubten Faxverschickern und korrupten Politikern das Internet durch irgendein realitätsfernes Gesetz kaputt zu machen. Diesmal geistert der in den Startlöchern stehende und in der Europäischen Union geltende Artikel 13 durch die sozialen Kanäle, der von Kritikern nicht nur als Uploadfilter, sondern auch als Zensur und Angriff auf die Meinungsfreiheit gewertet wird. Dank dieses Filters sollen nutzergenerierte Inhalte wie Bilder, Videos oder Musik vor dem Onlinestellen auf Plattformen wie YouTube, Twitter oder SoundCloud nach Urheberrechtsverletzungen gescannt und bei einer positiven Rückmeldung erst gar nicht die große, weite Welt des Internets.

Kritiker dieses Uploadsfilters mahnen, dass diese Mechanismen nicht nur ungenau, realitätsfern und fehleranfällig sind, sondern dass sie von Regierungen und Konzernen auch dazu verwendet werden könnten, unliebsame Stimmen gleich im Keim zu ersticken. Und auch wenn der Uploadfilter astrein funktionieren sollte, wäre das das Ende des Internets, wie wir es heute kennen. Remixe von Songs, Reaktionen auf neue Filmtrailer, lustige Memes – das alles würde vom Uploadfilter blockiert werden. Und auch wenn im Hintergrund eurer Instagram-Story ein Song von Ariana Grande vor sich hin dudelt, wäre das ein Fall für den automatischen Blockieralgorithmus.

“Fast fünf Millionen Menschen haben eine Petition gegen die Zensurfilter unterschrieben – doch das reicht jetzt nicht mehr aus”, meint der Netzpolitik-Autor Markus Reuter. “Darauf können sich die Kritiker nicht mehr ausruhen. Die Verwendung eines Hashtags wie #NieMehrCDU macht Spaß, aber bringt wenig nachhaltige Wirkung. Der Protest muss sichtbarer werden. Es braucht Kundgebungen, Demos und kreative Aktionen. Am besten in mehreren Städten. In ganz Europa. Das Anti-Piraterie-Abkommen ACTA, das übrigens seinerzeit schon Uploadfilter bringen sollte, wurde damals auf der Straße gestoppt – und bei den Uploadfiltern ist das auch noch möglich. Das Europarlament stimmt über diese automatisierte Inhaltskontrolle in wenigen Wochen final ab. Nur massiver Druck auf der Straße kann diese Reform jetzt noch stoppen.”

Als menschliches Feindbild von Artikel 13 wird der CDU-Politiker Axel Voss betrachtet, der nicht nur den Uploadfilter unbedingt in ein europaweit gültiges Gesetz verwandeln will, sondern auf seiner eigenen Facebook-Seite gegen das Urheberrecht verstößt und somit ein Fall für seinen eigenen Zensurapparat wäre. Gerade deutsche YouTuber wie Gronkh, LeFloid oder Herr Newstime versuchen gerade mit aller Macht, den Artikel 13 zu verhindern, weil sie um ihre Plattform und die Zukunft des gesamten Netzes besorgt sind. Sollte Artikel 13 so in Kraft treten, wie es gerade den Anschein macht, würde das nicht nur bedeuten, dass Europa in Digitalthemen weit zurück fällt, sondern dass Betreiber großer und mittlerer Netzwerke wie Instagram, YouTube oder Twitter den Betrieb ihrer Angebote stark reduzieren oder gar einstellen könnten. Weitere Informationen dazu, wie ihr Artikel 13 womöglich noch verhindern könnt, findet ihr auf der Seite Save Your Internet.

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare

  • Peter

    Aber vielleicht konzentriert man sich mit Filter wieder auf das wesentliche. Macht was eigenes und wiederkäut nicht die kreativen Ergüsse anderer.

  • Robert

    Ja.. und irgendein CSU Typ will auch TOR verbieten. Weil wir nichts zu verbergen haben, in unserem Demokratischen Land!

  • RobertAlan

    THIS IS SUCH AN AMAZING WEBSITE. THANKS FOR THIS BEAUTIFUL WEBSITE.