Japanische Delikatessen:

Japanische Delikatessen - Diese Dokumentation zeigt euch, wie man zu einem wahren Großmeister des Sushi wird

Tatsächlich sind Sushi und Sashimi meine absoluten Lieblingsgerichte. Ich könnte mich in frischen, rohen Lachs hinein legen, zusammen mit dampfend heißem, schneeweißem Reis und einer nicht allzu süßen, aber überaus…
Japanische Delikatessen

Diese Dokumentation zeigt euch, wie man zu einem wahren GroSSmeister des Sushi wird

Tatsächlich sind Sushi und Sashimi meine absoluten Lieblingsgerichte. Ich könnte mich in frischen, rohen Lachs hinein legen, zusammen mit dampfend heißem, schneeweißem Reis und einer nicht allzu süßen, aber überaus dicken Sojasauce. Sushi mit Thunfisch, mit Omelette, mit Tintenfisch… Hätte ich das nötige Kleingeld, würde ich zum Frühstück, zum Mittag- und zum Abendessen nichts anderes essen als Sushi, so lange, bis mich eine Fischvergiftung oder ein aus den Tiefen des Ozeans gezogener Bandwurm mich dahin raffen. Aber das wäre mir egal, denn ich wäre mit Sushi im Magen gestorben…

Wer japanische Speisen wie Sushi, Ramen und Sake liebt, der dürfte an Nozomu Abe, den Chefkoch des New Yorker Restaurants Sushi Noz kaum vorbei kommen. Er ist der gefeierte Fischmeister, derjenige, der japanische Delikatessen und allem drumherum zu neuem Ruhm verholfen hat, der Tradition und Moderne in seinem Essen gekonnt vereint. Für viele ist Nozomu kein Mensch, er ist ein Gott.

Diese kleine, aber feine Dokumentation des YouTube-Kanals Tasty zeigt euch, wie Nozomu es geschafft hat, zu dem zu werden, was er heute ist. Wie klar und gekonnt er den frischesten Fisch der Stadt verarbeitet. Wie er aus Essen Kunst und aus Kunst Gerichte zaubert. Und wie er es schafft, jeden Gast mit einem Besuch im Sushi Noz direkt nach Japan zu teleportieren, in ein perfekt fernöstliches Restaurant, das keine Kompromisse macht und so genau mitten in Tokio stehen könnte.

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: