Vibratoren, Liebeskugeln, Penisringe:

Vibratoren, Liebeskugeln, Penisringe - Viele Sexspielzeuge sind laut der Stiftung Warentest mit Schadstoffen belastet

Also, Jungs und Mädels, passt lieber auf, was ihr euch so in eure mehr oder weniger feuchten Körperöffnungen steckt. Wie die Stiftung Warentest nämlich herausgefunden hat, sind viele Sexspielzeuge wie…
Vibratoren, Liebeskugeln, Penisringe

Viele Sexspielzeuge sind laut der Stiftung Warentest mit Schadstoffen belastet

Also, Jungs und Mädels, passt lieber auf, was ihr euch so in eure mehr oder weniger feuchten Körperöffnungen steckt. Wie die Stiftung Warentest nämlich herausgefunden hat, sind viele Sexspielzeuge wie Vibratoren, Liebeskugeln, Penisringe mit Schadstoffen belastet. 18 verschiedene Sextoys haben die Wissenschaftler auf Herz und Nieren geprüft. Fünfmal vergaben sie die Testnote “Mangelhaft”, weil die Produkte unter anderem gefährliche Weichmacher oder polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe enthielten, die im Verdacht stehen, krebserregend zu sein.

Das Sexspielzeug in dem ausgiebigen Test besteht häufig aus Silikon und anderen Kunststoffen. Viele der geprüften Modelle kommen weit­gehend ohne kritische Stoffe aus, viermal heißt es sogar sehr gut. Doch bei fünf Produkten stimmte die Chemie einfach nicht. Die Tester fanden zum Beispiel den Weichmacher DEHP, der die Frucht­barkeit beein­trächtigen kann, Phenol, das im Verdacht steht, genetische Defekte zu verursachen sowie Nickel, das Allergien auslösen kann. Und eben auch die krebserregenden poly­zyklischen aromatischen Kohlenwasser­stoffe.

Sexspielzeug hat oft Schleimhaut­kontakt. “Diese Gewebe sind meist gut durch­blutet und können empfindlich sein”, sagt die Projektleiterin Dr. Sara Wagner-Leifhelm. “Schad­stoffe haben deshalb in Sextoys nichts zu suchen.” Obwohl Sexspielzeug engen Körperkontakt hat, existieren bislang keine Schad­stoff­grenzen speziell für Sexspielzeug. Bevor ihr euch also das nächste Mal einen gemütlichen Abend mit eurem Vibrator macht, solltet ihr entweder ganz genau überprüfen, ob er auch wirklich komplett frei von Schadstoffen ist, oder einfach ein Kondom drüber stülpen. Das fühlt sich dann doch auch gleich mehr wie richtiger Sex an…

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: