Schlüssel zur Stadt:

Schlüssel zur Stadt - Rocco und seine Brüder verteilen Schlüssel für Berliner U-Bahnhöfe an Obdachlose

Auch in diesem Winter sind in Berlin bereits mehrere Obdachlose erfroren, weil sie keinen warmen Unterschlupf finden konnten. Menschen, die sich in der Ruine des abgebrannten Spaßbades Blub an der…
Schlüssel zur Stadt

Rocco und seine Brüder verteilen Schlüssel für Berliner U-Bahnhöfe an Obdachlose

Auch in diesem Winter sind in Berlin bereits mehrere Obdachlose erfroren, weil sie keinen warmen Unterschlupf finden konnten. Menschen, die sich in der Ruine des abgebrannten Spaßbades Blub an der Buschkrugallee in Britz aufhielten, entdeckten dort vorherige Woche einen leblosen Mann. Ein Notarzt der Feuerwehr stellte nur noch seinen Tod fest. Auch im Fall eines 55-jährigen Mannes, der vor einigen Tagen tot im Volkspark Humboldthain in Gesundbrunnen gefunden wurde, kann man davon ausgehen, dass er in der Nacht erfroren war.

Rund 40.000 Obdachlose schlafen in Deutschland auf der Straße. Seit der Wiedervereinigung, so schätzt die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe, sind in Deutschland über 300 Obdachlose erfroren. Die tragischen Todesfälle wiederholen sich jedes Jahr, besonders jetzt, wo sich die BVG dazu entschieden hat, die meisten ihrer U-Bahnhöfe nicht mehr für Obdachlose zu öffnen. Der Senat hat die Berliner Verkehrsbetriebe mit dem Hinweis auf ihre soziale Verantwortung aufgefordert, wie in den Vorjahren Übernachtungsplätze zuzulassen, doch die wehren sich dagegen – auf Kosten von Menschenleben.

Das soziale Kunstkollektiv Rocco und seine Brüder sowie Dies Irae haben sich deshalb dazu entschieden, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Sie verteilen Schlüssel für diverse Berliner U-Bahnhöfe an Obdachlose, damit diese dort die Nacht verbringen können und zumindest einigermaßen vor der Todeskälte geschützt sind. Die BVG wird das zwar gar nicht gut finden, aber nun kann sie beweisen, ob sie uns wirklich liebt oder das alles nur ein langsam nerviger Marketingslogan ist. Wenn ihr übrigens einen Obdachlosen seht, der in Not zu sein scheint, dann ruft bitte den Berliner Kältebus unter 0178 523 58 38 an. Diesen Service gibt es auch für andere Städte, weitere Informationen findet ihr im Internet.

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: