Die Rap-Prinzessin:

Die Rap-Prinzessin - Asian Doll macht Musik für Menschen, die amerikanischen Hip Hop wirklich lieben

Die im Jahr 1996 in Dallas geborene Misharron Jamesha Allen hat sich als Asian Doll schnell einen Namen in der amerikanischen Hip-Hop-Szene gemacht. Als erstes Mädchen hat sie es geschafft,…
Die Rap-Prinzessin

Asian Doll macht Musik für Menschen, die amerikanischen Hip Hop wirklich lieben

Die im Jahr 1996 in Dallas geborene Misharron Jamesha Allen hat sich als Asian Doll schnell einen Namen in der amerikanischen Hip-Hop-Szene gemacht. Als erstes Mädchen hat sie es geschafft, in Gucci Manes hauseigenes 1017 Records Label aufgenommen zu werden. Und das garantiert nicht zu Unrecht. Ihre Songs wie “Rock Out”, “First Off” oder “Main” laufen in gewissen US-Clubs und diversen Autoradios rauf und runter. Wer Asian Doll hört, der weiß, dass Hip Hop zwar eine lange Geschichte auf dem Buckel hat, aber noch lange nicht der Vergangenheit angehört.

Misharrons musikalischer Ziehvater Gucci Mane wuchs in Birmingham im US-Bundesstaat Alabama auf, schrieb schon im Kindesalter Gedichte und fing im Alter von 14 Jahren an zu rappen. Als Jugendlicher zog Davis zusammen mit seiner Mutter nach Atlanta im US-Bundesstaat Georgia. Gucci Manes musikalische Karriere begann im Jahr 2005, als eine Plattenfirma auf seine lokal veröffentlichte Single Black Tee aufmerksam wurde und ihm einen Vertrag anbot. Radric veröffentlichte noch im selben Jahr sein Debüt-Album “Trap House” welches Platz 1 in den Heatseeker Charts erreichte, jedoch den Einzug in die Top 100 der offiziellen Charts verfehlte.

Die Fails sind allerdings heute Geschichte. Gucci Mane kooperierte mit international angesehenen Künstlern wie Selena Gomez, Kanye West und Felix Jaehn, in seinem eigenen Label 1017 Records tummeln sich, außer ihm selbst, noch Namen wie Zaytoven, Hoodrich Pablo Juan und Ralo – und eben Asian Doll, deren kometenhafter Erfolg in der Szene ihr die Türen für allerlei Zusammenarbeiten mit ihren Lieblingsrappern öffnete. Gerade erst hat sie eine neue Single mit Soulja Boy und A$AP Ferg veröffentlicht, aber auch ihre bisherige Discography lässt sich bei einer guten Tüte und einer Dose Jack Daniel’s Whiskey & Cola gekonnt genießen.

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: