Sido, Gronkh, LeFloid:

Sido, Gronkh, LeFloid - Ein Twitter-Account hat persönliche Daten von Promis und Politikern veröffentlicht

Wem es bislang egal war, wie viele persönliche Daten er auf den dubiosesten Webseiten und in seltsamsten Apps hinterlässt, der bekommt jetzt mal einen Vorgeschmack darauf, was diese Datensammelwut und…
Sido, Gronkh, LeFloid

Ein Twitter-Account hat persönliche Daten von Promis und Politikern veröffentlicht

Wem es bislang egal war, wie viele persönliche Daten er auf den dubiosesten Webseiten und in seltsamsten Apps hinterlässt, der bekommt jetzt mal einen Vorgeschmack darauf, was diese Datensammelwut und die Ignoranz der Nutzer, denen Facebook-Likes und Instagram-Favs alles bedeuten, anrichtet. Ein Twitter-Account hat zahlreiche private Daten von allerlei Promis und Prominenten veröffentlicht. Dazu zählen unter anderem YouTuber wie Gronkh, PietSmiet und LeFloid, Rapper wie Sido, Marteria und Casper und Komiker wie Nico Semsrott. Im politischen Umfeld sind, mit Ausnahme der AfD, alle Parteien im Bundestag betroffen: CDU, CSU, SPD, Grüne, Linkspartei und die FDP.

“Geleakt wurden vor allem Kontaktdaten wie Hunderte Handynummern und Adressen von Politikern aus dem Bundestag und zum Teil auch aus der Landespolitik”, schreibt Michael Götschenberg vom RBB. “Doch nicht nur: Auch zahlreiche sehr persönliche Daten sowie parteiinterne Dokumente wurden ins Internet gestellt. Ein System bei der Auswahl der veröffentlichten Daten und Informationen ist nicht zu erkennen. Vielmehr scheint es, als sei alles ins Internet gestellt worden, was den Hackern in die Finger gekommen ist. In Einzelfällen wurden jedoch auch in großer Menge sehr persönliche Daten veröffentlicht. In mehreren Fällen zum Beispiel abgelichtete Personalausweise, vereinzelt aber auch Briefe, Rechnungen oder Einzugsermächtigungen für Lastschriftverfahren, sowie Einladungen. Sogar Chats mit Familienmitgliedern oder Kreditkarteninformationen aus dem Familienkreis befinden sich in den Datensätzen.”

Und weiter: “Verbreitet wurden die Links zu den Leaks über Twitter. Aufmerksamkeit erregten sie jedoch erst am Donnerstagabend. Kurios ist, dass die Verbreitung jedoch bereits vor Weihnachten erfolgte, und zwar auf einer Art Adventskalender auf einem Twitter Account. Auf dem Account werden seit Sommer 2017 immer wieder persönliche Daten von mehr oder minder prominenten Personen veröffentlicht. Er hat angeblich mehr als 16.000 Follower. Der Account gehört zu einer Internet-Plattform, der Betreiber soll sich in Hamburg befinden. Wer dafür verantwortlich ist und mit welcher Motivation die Daten veröffentlicht wurden, ist noch völlig unklar. Am späten Abend erreichte das Problem die Fraktionsführungen im Bundestag, die seitdem damit beschäftigt sind, den entstandenen Schaden zu bewerten.”

Besonders brisant an der Sache ist, dass der digitale Angriff aus einer rechten Ecke zu kommen scheint, der besonders Gegner der AfD und diverser Verschwörungstheorien zum Ziel hatte. Wir dürfen davon ausgehen, dass es im Jahr 2019 nur noch mehr Leaks von Promis und Normalos geben wird. Jahrelang haben wir schließlich alles ins Internet gepustet, egal ob Fotos, Videos oder Daten, die jetzt nach und nach an die Öffentlichkeit gelangen. Geheimnisse wird es bald nicht mehr geben, alles wird für jeden verfügbar sein. Die Privatsphäre ist tot. Facebook, Google & Co. haben uns dazu gebracht, dem Internet alles anzuvertrauen und für ein bisschen Service unsere Person an sich zu verkaufen. Nun müssen wir mit den Konsequenzen leben. Dieser Hack ist nur der Vorgeschmack auf das, was uns in naher Zukunft erwarten wird.

Abonniert unseren Newsletter!

Jack & Jones

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar