Spy Cam Country:

Spy Cam Country - Mädchen in Südkorea kämpfen dagegen an, heimlich auf dem Klo gefilmt zu werden

Während ich mich ziemlich sicher fühle, wenn ich in Hotels, in Restaurants oder bei Bekannten aufs Klo gehe, müssen Mädchen in Südkorea ständig darauf aufpassen, dass sie nicht von kleinen…
Spy Cam Country

Mädchen in Südkorea kämpfen dagegen an, heimlich auf dem Klo gefilmt zu werden

Während ich mich ziemlich sicher fühle, wenn ich in Hotels, in Restaurants oder bei Bekannten aufs Klo gehe, müssen Mädchen in Südkorea ständig darauf aufpassen, dass sie nicht von kleinen Kameras beobachtet werden, während sie ihr kleines oder großes Geschäft auf meist öffentlichen Toiletten verrichten. Denn dort ist es alltäglich, dass irgendwelche Typen sogenannte Spycams installieren und die damit gefilmten Videos anschließend ins Internet stellen, um sie zu verkaufen oder sich einfach nur daran aufzugeilen, dass sie wildfremde Mädchen im Netz entblößen.

Für rund 20 bis 30 Euro kann man die kleinen Kameras in Technikgeschäften oder im Internet kaufen und dann kinderleicht hinstellen, wo man will – meist eben in Toiletten. Denn obwohl man meinen könnte, dass Südkorea ein ziemlich modernes Land wäre, ist die Technik der dortigen chauvinistischen Einstellung ziemlich weit voraus, was zu ziemlich vielen gesellschaftlichen Problemen führt. Denn wenn sich überlegen fühlende Männer plötzlich ihre Finger an technologisch fortgeschrittene Gerätschaften bekommen, kommt eben so etwas dabei heraus.

Doch die Zeiten ändern sich zum Besseren. Diverse Frauenverbände und von Spycams Betroffene kämpfen gegen die kleinen Kameras und diejenigen, die sie verkaufen und installieren, an. Sie gehen mit Infrarotlichtern auf Patrouille in öffentlichen Toiletten und warnen Menschen davor, in Südkorea aufs Klo zu gehen, weil die eigenen Geschlechtsorgane plötzlich ungewollt im Netz landen könnten. Und sie demonstrieren gegen den Staat, der solche Praktiken immer noch als Kavaliersdelikt empfindet und die Typen hinter den Kameras nicht genügend zur Rechenschaft zieht. Soo-yuen Park ist eines dieser mutigen Mädchen. Ihre Geschichte erzählt die BBC in einer kleinen Dokumentation, um andere dazu ermutigen, ebenso kämpferisch zu agieren.

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: