Gegen Social Media Zensur:

Gegen Social Media Zensur - So schön war es bei der Eröffnungsparty der gefeierten Uncensored Berlin Ausstellung

Egal ob Nippel, Muschis oder Schwänze – in den meisten großen sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und seit Neuestem auch Tumblr wird alles gelöscht, was auch nur im Entferntesten nicht…
Gegen Social Media Zensur

So schön war es bei der Eröffnungsparty der gefeierten Uncensored Berlin Ausstellung

Egal ob Nippel, Muschis oder Schwänze – in den meisten großen sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und seit Neuestem auch Tumblr wird alles gelöscht, was auch nur im Entferntesten nicht familienfreundlich ist. Und das, obwohl der nackte menschliche Körper das Natürlichste von der Welt ist. Wer sich nicht an die spießigen Regeln hält, wird von den diversen Plattformen gelöscht, so als hätte es diese Person gar nie gegeben. Stattdessen darf Gewalt, Rassismus und Sexismus auf Facebook & Co. frei ausgelebt werden. Eine verrückte und traurige Welt, in der wir da leben.

Gegen diesen Unsinn protestieren mehrere Künstler in der gerade eröffneten Ausstellung Uncensored Berlin. Hier werden Werke ausgestellt, die es so niemals auf Instagram und dazugehörigen Netzwerken geben dürfte. Viel nackte Haut ist dabei, mal keck verdeckt, mal überaus offenherzig. “Uncensored Berlin war für mich eine der kreativ erfüllendsten Projekte der jüngsten Zeit”, erzählt der Kurator Frank R. Schröder von I Heart Berlin. “Wie viele von euch wissen, war dies nicht unsere erste Ausstellung. Nach animierten GIFs, Berliner Portraits und Berliner Straßenfotografie auf Instagram haben wir uns dieses Mal das Thema Social-Media-Zensur ausgewählt.”

Und weiter: “Berliner Künstlern, die wegen der Darstellung des menschlichen Körpers ständig zensiert und aus den sozialen Medien ausgeschlossen werden, haben hier von uns eine Fläche bekommen, ihre Arbeiten ganz ohne Selbstzensur zu präsentieren. Diese 26 Künstler zeigen ein unglaublich vielfältiges Werk und wir freuen uns sehr, dass wir so viele künstlerische Sichtweisen an einem Ort versammelt haben.” Wer die Ausstellung selbst erleben möchte, der kann in der Blogfabrik in Kreuzberg vorbeischauen und das ein oder andere Kunstwerk auch gleich noch als Print erwerben, um es stolz zu Hause an die Wand zu hängen – auch ohne die Hilfe von Instagram.

Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin Uncensored Berlin

Abonniert unseren Newsletter!

Converse

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: