Neo Tokyo Radio:

Neo Tokyo Radio - Casiopeia, Safari und Akiko Yano entführen euch in das musikalische Japan der Achtziger

Eine Woche ist schon wieder vergangen, seitdem wir das letzte Mal in der fernöstlichen Plattenkiste aus der Vergangenheit gewühlt haben. Und wir dürfen uns darüber freuen, dass auch immer mehr…
Neo Tokyo Radio

Casiopeia, Safari und Akiko Yano entführen euch in das musikalische Japan der Achtziger

Eine Woche ist schon wieder vergangen, seitdem wir das letzte Mal in der fernöstlichen Plattenkiste aus der Vergangenheit gewühlt haben. Und wir dürfen uns darüber freuen, dass auch immer mehr Besucher aus Japan ihren digitalen Weg in unsere kleine Radiosendung finden. Das freut mich natürlich einerseits, macht mich andererseits aber auch ein wenig traurig, weil ich genau weiß, dass die wenigsten von ihnen meine vorzüglich geschriebenen und auf den Punkt gebrachten Artikel dazu verstehen. Aber es geht hier ja schließlich um die Musik und nicht um meine wahnsinnig tollen Schreibkünste, von daher ist alles gut.

In der neuesten Ausgabe von Neo Tokyo Radio gibt es mal wieder einen bunten Haufen aus alten Bekannten und nerdigen Geheimtipps, die man wirklich nur kennt, wenn man in den tiefsten Tiefen des Internets zufällig auf sie gestoßen ist. Meiko Nakahara ist dabei, Anri und Casiopeia. Jiro Inagaki, Safari und Akiko Yano. Yutaka Ozaki, Masayoshi Takanaka und Takao Kisugi. AB’S, Soichi Noriki und die wundervolle Noriko Ogawa. Hier ist also für jeden etwas zu hören, von chilligem City Pop über leichten Rock bis hin zu experimentellem Jazz. Hauptsache es stammt aus dem Japan der Siebziger und Achtziger Jahre.

Holt euch also ein bisschen Lachssushi und eine Flasche Sake aus dem Supermarkt, oder besser noch vom Asiaten gegenüber, und gebt euch den Klängen von Neo Tokyo Radio hin. Dem einzigen Sender der Welt, der die kunterbunte Vergangenheit der Musik und die etwaige Zukunft der Menschheit gekonnt zusammen bringt. Denn eines ist sicher: Irgendwo am Ende der Zeit, an einem Ort, der von hohen Mauern, ewigem Schnee und grellen Neonlichtern, die an den dunklen Wolkenkratzern prangen, kontrolliert wird, läuft in irgendeiner kleinen Kneipe ein altes Empfangsgerät. Und dort läuft Neo Tokyo Radio. Wie jeden Tag…

Abonniert unseren Newsletter!

Forever 21

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: