Stars in Berlin:

Stars in Berlin - So glamourös war es mit Lisa & Lena, Dagi Bee und Dua Lipa bei der Bambi Preisverleihung

Seit Jahrzehnten wird der Bambi für das kritisiert, was er verkörpert. Eine Selbstbeweihräucherung einer Branche, die sich seit ihrer Entstehung im kreativen Limbus befindet. Meckern ist einfach und oft geschieht…
Stars in Berlin

So glamourös war es mit Lisa & Lena, Dagi Bee und Dua Lipa bei der Bambi Preisverleihung

Seit Jahrzehnten wird der Bambi für das kritisiert, was er verkörpert. Eine Selbstbeweihräucherung einer Branche, die sich seit ihrer Entstehung im kreativen Limbus befindet. Meckern ist einfach und oft geschieht das nur von Menschen, die nicht eingeladen wurden. Aber wenn man dann gefragt wird: “Hey, haste nicht Lust mit zum Bambi zu kommen?”, dann sind alle Zweifel und der Groll auf die hiesige Medienbranche verflogen und man wühlt schon im Schrank, um zwischen den nerdigen T-Shirts und weißgraubeigen Omischlüppern irgendeine Art von edler Abendbekleidung zu finden.

Der Bambi, der ist eigentlich jedes Jahr das Gleiche, egal, ob man ihn jetzt vor den Fernsehbildschirmen schaut oder sich inmitten der Stars und Sternchen befindet. Models, Regisseure und reiche Leute stolzieren auf dem roten Teppich zur Bühne. Dort bekommen Leute, die zufällig Zeit hatten, Preise für ihr Lebenswerk und dann betrinken sich alle bei der anstehenden Aftershowparty und plaudern über das Ableben des Fernsehen, den Siegeszug von Netflix und das Kleid, bei dem man am meisten Busen gesehen hat.

Leute wie Dua Lipa, Dagi Bee oder die beiden Instagram-Zwillinge Lisa und Lena geben dem Bambi eine Verjüngungskur. Und irgendwelche YouTuber, die allesamt aussehen wie die ukrainische Kopie von Justin Bieber, grinsen in blitzende Handys von im Schritt feucht gewordenen Minderjährigen und fummeln seltsame Handzeichen, die keiner versteht, in die Menge. Da bleibt einem nur noch eins übrig: Champagner trinken, Schnittchen futtern und sich von einem aalglatten Manager, der verspricht, einen ganz groß rauszubringen, aufreißen lassen. Bevor das aber geschieht, schleicht man sich am nächsten Morgen lieber aus dem Hotel und hofft, dass man ihm nicht seine echte Handynummer gegeben hat…

Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018 Bambi 2018

Fotos: Goran Nitschke, Harald Fuhr und Sascha Radke für Hubert Burda Media

Abonniert unseren Newsletter!

Jack & Jones

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: