Die wilden Siebziger:

Die wilden Siebziger - Hier könnt ihr euch den neuen Trailer zur dritten Staffel von F is for Family ansehen

Eine meiner liebsten und gleichzeitig in der Welt da draußen unterschätzteste Serie auf Netflix ist ganz klar “F is for Family” von US-Comedian Bill Burr, der sich mit der pseudoautobiografischen…
Die wilden Siebziger

Hier könnt ihr euch den neuen Trailer zur dritten Staffel von F is for Family ansehen

Eine meiner liebsten und gleichzeitig in der Welt da draußen unterschätzteste Serie auf Netflix ist ganz klar “F is for Family” von US-Comedian Bill Burr, der sich mit der pseudoautobiografischen Geschichte um eine Kleinstadtfamilie in den Siebzigern ein kreatives Denkmal gesetzt hat. Kevin, seine Geschwister Bill und Maureen und die ständig gestressten Eltern Frank und Sue erleben gemeinsam mit Freunden, Arbeitskollegen und Nachbarn die verworrene Welt einer längst vergangenen Zeit, zwischen Wirtschaftskrise und Aufschwung, zwischen Arbeitslosigkeit und Luxus, zwischen Liebe, Hass und temporärer Gleichgültigkeit.

Die Serie beginnt damit, dass Familienoberhaupt Frank bei der Fluggesellschaft Mohican Airways arbeitet. Seine Frau Sue ist Hausfrau, vertreibt aber nebenbei eine schlechte Tupperware-Kopie. Die Familie hat drei Kinder. Der älteste, Kevin, befindet sich mitten in der Pubertät, ist rebellisch und streitet ständig mit seinem Vater. Sein jüngerer Bruder Billy ist dagegen ein kindisches Weichei. Die Jüngste wiederum, Maureen, ist eine taffe Draufgängerin und hängt am liebsten mit den verlotterten und asozialen Nachbarskindern herum. Das ohnehin nicht perfekte Leben der Familie gerät ins Wanken, als Frank seinen Job verliert und Sue plötzlich mehr aus sich möchte.

F is for Family” ist weniger für Kinder geeignet. Vielmehr blickt die Serie mit einem unzensierten Blick auf Probleme einer Zeit, die überwunden schienen, aber auch heute noch aktuell sind. Liebe, Freundschaft, Angst vor dem finanziellen Abstieg. Wer “F is for Family” noch nicht gesehen hat und ein Netflix-Abo sein vermeintliches Eigen nennt, der sollte sich mal ein Wochenende Zeit nehmen und die 16 Folgen durchbingen. Gerade ist auch der Trailer zur dritten Staffel erschienen. Ende November geht es los. Und ich kann es kaum erwarten. Allein, weil Bill Burr ein geniales Arschloch ist.

Abonniert unseren Newsletter!

Superdry

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: