Mädchen in London:

Mädchen in London - Trefft die bezaubernde Schweizerin Leonie Fabienne, die auf Kaffee, Tee und Reisen steht

Meine letzte London-Reise ist leider auch schon wieder etwas länger her, als ich es geplant hatte. Früher bin ich mindestens einmal pro Jahr in die Hauptstadt des Königreichs geflogen, um…
Mädchen in London

Trefft die bezaubernde Schweizerin Leonie Fabienne, die auf Kaffee, Tee und Reisen steht

Meine letzte London-Reise ist leider auch schon wieder etwas länger her, als ich es geplant hatte. Früher bin ich mindestens einmal pro Jahr in die Hauptstadt des Königreichs geflogen, um mich dort so richtig schön mit einem internationalen Feeling vollzupumpen, das man bei uns in Deutschland weder in Berlin, Hamburg und schon gar nicht in München bekommt. London ist eben etwas ganz Besonderes, trotz des drohenden Brexits. Die bezaubernde Leonie Fabienne ist mir da einen Schritt voraus, sie hing nämlich gerade im kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum von England ab.

Und weil die blonde Schweizerin nicht einfach nur öde Touristenkram machen wollte, hat sie sich mit dem aus nepalesisch-australischen Fotografen Nirish Shakya und der britischen Stylistin Sophia Katyea Andrews getroffen, um sich in einem hübschen Apartment dem ein oder anderen Kleidungsstück zu entledigen und anschließend eine überaus hübsche Fotoserie fürs C-Heads Magazine zu schießen. So kreativ kann man seinen Urlaub in London schließlich auch verbringen und hat dann auch noch ganz besondere Reisefotos, die man auch an Freunde und Verwandte verschenken kann – wenn man das denn will.

Auf Instagram verrät uns die Friseurin dann auch gleich, auf was sie so steht. Nämlich Kaffee, Tee und, natürlich, Reisen. Aber auch auf Schlafen, weswegen der Titel der Fotoserie ziemlich gut zum Wesen von Leonie Fabienne passen dürfte. Der lautet nämlich ganz geschickt “Let’s Stay in Bed All Day.” Und weil das auch mein Lebensmotto ist, muss ich mich jetzt entscheiden, ob ich gleich meinen nächsten Flug nach London buche oder mich doch einfach noch mal ins Bett kuschle. Womöglich mache ich einfach beides. In London gibt es schließlich auch Betten. Und wenn ich ganz viel Glück habe, liegt in einem von ihnen vielleicht ja auch Leonie Fabienne

Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne Leonie Fabienne

Abonniert unseren Newsletter!

NA-KD

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: