Retrowahn im Internet:

Retrowahn im Internet - So toll hätten Spotify, Instagram, WhatsApp & Co. in den achtziger Jahren ausgesehen

Der sich ständig entwickelnde, harte Schnitt zwischen Zukunft und Vergangenheit ist immer wieder ein Thema, das auch gerne in der popkulturellen Kunst aufgegriffen und verarbeitet wird. Besonders Onlinedienste, die wir…
Retrowahn im Internet

So toll hätten Spotify, Instagram, WhatsApp & Co. in den achtziger Jahren ausgesehen

Der sich ständig entwickelnde, harte Schnitt zwischen Zukunft und Vergangenheit ist immer wieder ein Thema, das auch gerne in der popkulturellen Kunst aufgegriffen und verarbeitet wird. Besonders Onlinedienste, die wir Tag für Tag nutzen, deren Identität schon fast in unsere eigene übergangen ist, liegen uns am Herzen. Sie sollen immer besser, schneller und intuitiver werden. Photoshop, Instagram, WhatsApp. Wer in dieser digitalen Welt der häufig amerikanisch geprägten Marken lebt, der schaut nach vorne, nach oben, niemals nach unten, niemals zurück.

Aber manchmal kann es auch ganz förderlich sein, für sein eigenes Wohl, für das Grundverständnis, vielleicht auch für den Spaß an sich, wenn man einfach mal stehen bleibt und zurück blickt. In eine Welt, in der vermeintlich alles besser war. Oder zumindest einfacher. Im komplizierten Sinn. Wie hätte die Welt von heute ausgesehen, wenn sie damals erfunden worden wäre? Facebook, Netflix, Google. Alles, was Rang und Namen in der modernen Zivilisation hat, heruntergerissen auf eine Basis, die schon damals hätte funktionieren können.

Der derzeit im aufregenden London lebende Illustrator und Künstler Thomas Olivier, den einige von euch womöglich besser unter seinem Pseudonym Tom le French kennen, zeigt euch, wie eure Lieblingsonlinedienste vielleicht ausgesehen hätten, wenn sie bereits in den guten, alten achtziger Jahren erfunden worden wären. Und zwar nicht nur als digitale Oberfläche, sondern als Gerätschaften zum vermeintlichen Anfassen. WhatsApp als Walkie Talkie, Instagram als Fotoapparat, Netflix als Diabrille. So hätte die Vergangenheit doch gleich doppelt Spaß gemacht. Vielleicht….

Abonniert unseren Newsletter!

Glossybox

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: