Die Zelda-Hommage:

Die Zelda-Hommage - Hazelnut Bastille ist eine Liebeserklärung an Rollenspiele aus der guten, alten Zeit

Meine Welt ist eine Pixelwelt. Das war schon immer so und das wird auch immer so bleiben. Natürlich hatte ich auch meinen Spaß mit 3D-Spielen. “The Witcher 3: Wild Hunt”…
Die Zelda-Hommage

Hazelnut Bastille ist eine Liebeserklärung an Rollenspiele aus der guten, alten Zeit

Meine Welt ist eine Pixelwelt. Das war schon immer so und das wird auch immer so bleiben. Natürlich hatte ich auch meinen Spaß mit 3D-Spielen. “The Witcher 3: Wild Hunt” – großartig! “Super Mario 64” – ein Meisterwerk! “Mass Effect” – wow! “The Legend of Zelda: Ocarina of Time” – episch, nur episch ist die wahre Beschreibung. Und dennoch hüpft mein Herz höher, wenn dicke, bunte Pixel auf dem Bildschirm erscheinen. Damals, als der Bruch vom Super Nintendo zur PlayStation, zur Dreamcast, zum Nintendo 64 kam, da starb in mir drin etwas, ich wusste, jetzt wird alles schlechter, seelenloser, herzloser – und das war auch so.

Die Indie-Entwickler sind diejenigen, die noch so fühlen wie ich. Die keine gigantischen, lebensechten Open-World-Universen programmieren müssen, damit die Fantasie leben kann. Projekte wie “Stardew Valley“, “Owlboy” oder “Terraria” haben bewiesen, dass Pixel noch leben, dass 3D nicht gewonnen hat, dass die Welt in Pixeln am schönsten ist. “Secret of Mana“, “Chrono Trigger” und “The Legend of Zelda – A Link to the Past” sind pixelig – und sie sind das Beste, was Videospiele je hervor gebracht haben.

Hazelnut Bastille” möchte in diese Fußstapfen treten. Das Action-Adventure, das an das Super-Nintendo-Zelda angelehnt ist und den Spirit von damals auch in die moderne Welt tragen möchte, kann derzeit auf Kickstarter finanziell unterstützt werden. Es sieht wahnsinnig gut aus und spielt sich so schön flüssig und intuitiv, als hätte man sich in den Sommerferien gerade erst eine Fanta aus dem Kühlschrank geholt, nur um sich gleich wieder vors Super Nintendo zu hocken. Demoversionen von “Hazelnut Bastille“, das am besten für alle bekannten Plattformen erscheint und für das auch Gastkomponist Hiroki Kikuta, der sich unter anderem für die unglaublich großartige Musik von “Secret of Mana” verantwortlich zeigte, gewonnen werden konnte, könnt ihr euch hier herunterladen. Das solltet ihr auch tun. Und zwar sofort.

Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille Hazelnut Bastille

Abonniert unseren Newsletter!

Lieferando

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar