Berlin gegen Paris:

Berlin gegen Paris - Wie unterscheiden sich eigentlich deutsche und französische Hipster voneinander?

Seit über zehn Jahren machen wir uns nun bereits über Hipster lustig. Manche von uns wurden bei all dem Gelache selbst zu Club-Mate-trinkenden Fixie-Fahrern, die mit vollem Bart, schwarzer Brille…
Berlin gegen Paris

Wie unterscheiden sich eigentlich deutsche und französische Hipster voneinander?

Seit über zehn Jahren machen wir uns nun bereits über Hipster lustig. Manche von uns wurden bei all dem Gelache selbst zu Club-Mate-trinkenden Fixie-Fahrern, die mit vollem Bart, schwarzer Brille und kunterbuntem Karohemd durch Kreuzberg brausten, während wieder andere währenddessen oder viel zu lange danach in den unheiligen Normcore abdrifteten und Stil und Klamotten gegen das Leben selbst eintauschten.

Und obwohl man Hipster erst verhöhnt und anschließend als nicht mehr existent abgetan hat, variiert das diskussionswürdige Menschengenre fröhlich vor sich hin. Alte Trends werden zum Kult avanciert und neue Trends zum Sterben auf den Friedhof der Langeweile gelegt. Doch es gibt massive Unterschiede inmitten der global agierenden Hipsterszene – auch wenn diese auf den ersten Blick nicht auffallen.

Die Sendung “Karambolage” hat sich die Hipster in Berlin und Paris einmal aus der Nähe angesehen und zeigt in einem illustren Beitrag auf, wie mehr oder weniger gravierend sich die deutschen und französischen Hipster voneinander unterscheiden. Club Mate wird schließlich nicht überall getrunken, aber bunte Karohemden, schwarze Brillen und bremsenlose Fixies gibt es wohl in allen Großstädten dieser Welt zu kaufen…

Abonniert unseren Newsletter!

Urban Outfitters

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

3 Kommentare