Außerirdisch gute Streetstyles - Diese Klamotten der NASA sind gerade der heiße Scheiß auf den Straßen der Erde

Vergesst Supreme. Der neue heiße Scheiß sind diese Street-Style-würdigen Klamotten der NASA. Zwei Kumpels von mir hängen gerade in Tokio ab und als sie merkten, dass immer mehr Leute mit…
AuSSerirdisch gute Streetstyles

Diese Klamotten der NASA sind gerade der heiSSe ScheiSS auf den StraSSen der Erde

Vergesst Supreme. Der neue heiße Scheiß sind diese Street-Style-würdigen Klamotten der NASA. Zwei Kumpels von mir hängen gerade in Tokio ab und als sie merkten, dass immer mehr Leute mit weißen NASA-Shirts in den überfüllten und aufgeheizten Straßen von Shibuya, Harajuku und Shimokitazawa herum rannten, wussten sie: Alles klar, hier wurde gerade der Fashionhype dieses Sommers geboren.

Die teilweise von Heron Preston, Monkey Time, Vans und Carhartt WIP produzierten Stücke haben alles eines gemeinsam: Große weiße oder bunte Flächen mit dem altbekannten Worm-Logo der NASA obendrauf. Klingt einfach. Und das ist es auch. Aber nichtsdestotrotz ist genau dieser Minimalismus für den Trend diesen Jahres verantwortlich. Denn dank ISS, Elon Musk und dem baldigen Flug zum Mars ist Raumfahrt wieder in.

Einige der Stücke, wie das weiße T-Shirt oder die dazugehörigen Sneaker, gibt es bereits jetzt zu kaufen. Zum Beispiel beim japanischen Händler Monkey Time und Vans. Andere Teile wie die Jacken, die Socken oder der Rucksack erscheinen erst Ende Juli und sind anschließend bei Heron Preston und Carhartt WIP erhältlich. Je mehr NASA-Logos du also schon bald am gesamten Körper trägst, desto mehr liegst du im Trend.

NASA Street Styles NASA Street Styles NASA Street Styles NASA Street Styles NASA Street Styles NASA Street Styles NASA Street Styles

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

1 Kommentar

  • Daniel

    Ich hatte mir schon vor 2 Jahren die NASA Astronauten Bettwäsche im Aldi gekauft, und mit damit ein Kindheitstraum erfüllt. Dass ich damit wahrscheinlich einen Trend losgetreten habe, war mir damals gar nicht bewusst.