Wir lieben Blogs - Das hier sind unsere Lieblingsblogs, ohne die wir einfach nicht leben können und wollen

Tatsächlich ist mir erst aufgefallen, wie tot oder zumindest ausgedünnt die deutsche Bloglandschaft wirklich ist, nachdem ein paar befreundete Autoren die heutige Aktion “Wir lieben Blogs” gestartet und damit jeden…
Wir lieben Blogs

Das hier sind unsere Lieblingsblogs, ohne die wir einfach nicht leben können und wollen

Tatsächlich ist mir erst aufgefallen, wie tot oder zumindest ausgedünnt die deutsche Bloglandschaft wirklich ist, nachdem ein paar befreundete Autoren die heutige Aktion “Wir lieben Blogs” gestartet und damit jeden dazu aufriefen, doch einfach mal seine favorisierten persönlichen Webseiten mit der Welt zu teilen. Von vor zehn Jahren ist nur noch ein Bruchteil der damals so kunterbunten und lauten Blogosphäre übrig. Die meisten sind zu kommerziell versauten Onlinemagazinen verkommen, die lediglich noch durch Titten, Niveaulosigkeit und platte Attitüden auf sich aufmerksam machen, wurden in drittklassige YouTube-Kanäle verwandelt oder haben komplett das Handtuch geschmissen.

Für “Wir lieben Blogs” habe ich mich mal durch meinen Feedreader gewühlt und zehn private Seiten herausgesucht, die mich begeistern. Die Kriterien bei meiner Auswahl waren, dass sie eben Blogs und keine Magazine sind, dass sie deutschsprachig sind und dass sie regelmäßig aktualisiert werden. Und da bleiben gar nicht mehr so viele übrig, wenn man ehrlich ist. Leider, muss man dazu wirklich sagen.

Wenn ihr auch bei “Wir lieben Blogs” mitmachen wollt, dann schaut doch einfach mal hier vorbei. Dort findet ihr alle weiteren Infos sowie alle Teilnehmer des ambitionierten “Ein ♥ für Blogs“-Nachfolgers. Und wenn ihr durch die Aktion selbst Lust darauf bekommen habt, einen eigenen Blog zu starten, dann macht es! Überlegt euch ein Thema, bastelt ein hübsches Design und schreibt dann einfach drauf los!

Nerdcore

Nerdcore
Renés kunterbunter Geekspaß gehört zu den wahren Urgesteinen der deutschen Blogosphäre. Mit allerlei fragwürdigen Bemerkungen, skandalösen Begebenheiten und mental nicht ganz hochwertigen Aktionen auf seiner Seite und diversen sozialen Kanälen ist der Nerdblogger zum Liebling und Hassobjekt gleichermaßen avanciert. Man merkt, dass er sein alkoholgetränktes Herz und seine kontinuierlich geschändete Seele in das Projekt steckt. Man kann Nerdcore lieben oder hassen, für mich gehört das Ganze aber immer noch zum alltäglichen Lesestoff.

Bekleidet

Bekleidet
Während normale Menschen wie ich immer fetter, grauer und genervter werden, glänzt Jana von Bekleidet so hell wie eh und je. Ihr Modetagebuch war von Anfang an dabei und hat auch das große Blogsterben von vor einigen Jahren mehr oder weniger heil überstanden. Neben perfekt arrangierten Fotos von sich auf sonnigen Inseln, weiß überzogenen Betten und der ein oder anderen bunt blühenden Allee hält sie ihre Leser mit tiefen emotionalen Einblicken in ihre nicht ganz so helle Seele bei Laune. Denn eines ist klar: Jana mag zwar aussehen wie ein Engel, der kein Wässerchen trüben kann, aber wer sie etwas näher kennt, der merkt ziemlich schnell, dass auch ein kleines Teufelchen in ihr steckt.

I Heart Berlin

I Heart Berlin
I Heart Berlin gab es schon, da gab es Berlin noch gar nicht. Den im Jahr 2007 von Frank und Claudio gegründete Blog über das Geschehen in der deutschen Hauptstadt könnte man bei kurzem Hinsehen womöglich als unreflektierte Hommage an das einst so verachtete Hipstertum ansehen. Und, ja, I Heart Berlin ist vor so manchem Hipsterklischee nicht gefeilt, aber das gehört nun mal dazu. Kreuzberg, Mitte, Friedrichshain: I Heart Berlin dokumentiert und kommentiert und analysiert. Und das immer aus dem Herzen der Hauptstadt. Wahrlich großartig!

UARRR

UARRR
Wahrscheinlich zählt UARRR zu den letzten persönlichen Blogs, die auch nur irgendeinen Rest Relevanz in der deutschen Blogosphäre. Marcel hat viel ausprobiert in den letzten Jahren. YouTube, Twitch, Podcasts. Dass ihn seine spontanen Schwerpunktwechsel Leser gekostet haben, nimmt er in Kauf, dafür hat er die Freiheit, sich immer wieder neu auszuprobieren. Gewitzt wie eh und je schreibt Marcel auf UARRR über die kleinen und großen Dinge, die ihn eben so bewegen. Design, Technik, Zeichnen. Nie ernst und immer ein wenig hochnäsig. Aber so lieben wir ihn eben.

Dandy Diary

Dandy Diary
Wirklich viele gute männliche Modeblogs gab es in Deutschland sowieso selten. Die meisten Typen, die Lust darauf hatten, sich in skinny Jeans und luftigem T-Shirt zu zeigen, haben sich in der Hochphase von Lookbook.nu an einem Fashiondiary versucht und sind anschließend entweder zu Instagram gewechselt oder haben eine Ausbildung zum Fleischfachverkäufer begonnen. David Kurt Karl Roth und Carl Jakob Haupt von Dandy Diary sind da anders. Sie sind wahrscheinlich die Einzigen, die es geschafft haben, durch ihren Blogs wirkliche Stars zu werden. Ständig sind sie in irgendwelchen Zeitschriften, TV-Beiträgen oder Promiblogs. Das Besondere daran ist, dass diese Aufmerksamkeit Dandy Diary qualitativ und kreativ nicht zu schaden scheint. Ganz im Gegenteil.

Von Gestern

Von Gestern
Wer wie ich ein nostalgisch verklärtes Arschloch ist, der fühlt sich auf Von Gestern wie zu Hause. Hier gibt es Artikel aus der BRAVO von anno dazumal, LEGO-Gebrauchsanweisungen aus den Neunzigern und Werbung aus einer Zeit, in der ungelogen und wirklich alles besser war. Nehmt euch einfach mal einen Tag frei und macht dann nichts anderes als euch durch die Jahresarchive von Von Gestern zu klicken. Am Ende heult ihr diverse Packungen Taschentücher voll, weil ihr einfach nicht damit klar kommt, dass diese großartige Zeit für immer vorbei ist.

Urban Shit

Urban Shit
Wo hören Blogs auf und wo fangen Onlinemagazine an? Langsam ist mir das auch egal. Urban Shit könnte seinem Namen nicht mehr alle Ehre machen. Rudolf haut dort alles raus, was auch nur irgendwie in die Themen Street Art, Graffiti und rebellischen Großstadttrubel passt. Er hat ein fast schon beneidenswertes Auge für Themen und Geschichten, die gestern noch im Untergrund waren und morgen erst viral gehen. Wer darüber informiert sein möchte, was in den Metropolen dieser Nation abseits des Mainstreams so abgeht, der kommt an Urban Shit einfach nicht vorbei.

Lost Levels

Lost Levels
Der mehr oder weniger offizielle Nachfolger des legendären und im vergangenen Jahr von uns gegangenen Spielemagazins Superlevel ist Lost Levels, ein kleiner Zusammenschluss ziemlich engagierter Videospieljournalisten, die abseits von riesigen Blockbustern, nichts sagendem Trailerbombast und hirnlosen Newsmeldungen eine Oase der gekonnt ausformulierten Meinungen, Kommentare und Geschichten schaffen wollen. Noch ist Lost Levels zwar nischiger als es Superlevel jemals war, aber mit etwas Durchhaltevermögen und originellen Ideen wird das schon noch.

Masha Sedgwick

Masha Sedgwick
Wahrscheinlich gibt es auf diesem Planeten niemanden, der mehr von Modeblogs versteht als Masha Sedgwick. Die frühere emotional eher in den dunklen Partien des Lebens stationierte Wahlberlinerin weiß, dass Erfolg nicht von ungefähr kommt. Besonders in Sachen digitale Tagebücher. Masha sieht nicht nur unglaublich gut aus, sie hat den gewissen Biss, den man braucht, um nicht nur ein schnell wieder vergessenes One-Hit-Wonder zu werden. Ihr Blog ist das Ergebnis harter Arbeit, schwer zu findendem Durchhaltevermögen und des ein oder anderen geschickt gestreuten Fotoshootings, bei dem so mancher Leser vor Neid erblasst. Masha hat alles richtig gemacht.

Kraftfuttermischwerk

Kraftfuttermischwerk
Ronnys digitale Resterampe ist zwar kein Ort besonders hochgestochener Unterhaltung. Ganz im Gegenteil. Aber genau das ist ja der Reiz von Kraftfuttermischwerk. Hier wird einfach alles, was auch nur irgendwie relevant, lustig oder lediglich für eine Sekunde lang bestaunenswert ist, in einen großen Topf geworfen. Umgerührt, fertig. Obendrauf gibt es noch elektronisch angehauchte Mixtapes, polarisierende Meinungen zu aktuellen politischen Themen und das ein oder andere süße Katzen-Gif. Genau so sollte das Internet sein. Für immer.

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: