Sieg geil! - Die WM ist nur dazu da, damit Deutsche ihren unterdrückten Nationalstolz feiern können

Wenn Opa seinen Balkon bis zur Unkenntlichkeit in Schwarz-Rot-Gold beflaggt, das Böhse- Onkelz-Logo an der Heckscheibe mal für einen Monat einer Deutschlandfahne weichen muss, sämtliche Lebensmittel nur in hässlichen Fan-Editionen…
Sieg geil!

Die WM ist nur dazu da, damit Deutsche ihren unterdrückten Nationalstolz feiern können

Wenn Opa seinen Balkon bis zur Unkenntlichkeit in Schwarz-Rot-Gold beflaggt, das Böhse- Onkelz-Logo an der Heckscheibe mal für einen Monat einer Deutschlandfahne weichen muss, sämtliche Lebensmittel nur in hässlichen Fan-Editionen erhältlich sind, die Werbeindustrie hyperventiliert und Menschen wild hupend durch die Stadt rasen, ja dann ist wieder Fußballweltmeisterschaft!


Was für den Priester das Ejakulat, das er unter Schmerzen für sich behalten muss, ist für den Deutschen der Nationalstolz. Doch dem Geistlichen hat der geneigte Sportfan eines voraus, denn er besitzt ein Ventil, dank dem er (mit der EM eingerechnet) alle zwei Jahre Druck ablassen kann. Und wie das beim Priester so wäre, wenn er nur alle zwei Jahre… lassen wir den Vergleich.

Auf jeden Fall ist die Druckwelle entsprechend groß und der Wille das eigene Land zu bejubeln besonders extrem. Ich meine, man muss schon sehr stolz auf sein Land sein, um sein Hab und Gut freiwillig mit der hässlichen Farbkombination Schwarz-Rot-Gold zu verunstalten. Aber gut, ich bin kein Gianni Versace, also gebt besser nichts auf meine Meinung.


Lautes Rumgrölen kann ich ja irgendwie noch verstehen. Der Mann (vereinzelt auch Frauen) muss nach einer gewonnenen Schlacht (zu der er allerdings nichts, absolut gar nichts beigetragen hat) eben braveheartmäßig seinem Triumph akustisch Nachdruck verleihen. Ein fester Bestandteil dieser Tradition ist ein alkoholisches Genussmittel, zumeist Bier, das die geschundene Kehle während und nach der Partie für das Siegesröhren feucht halten soll. Soweit verständlich, irgendwie.


Was soll aber das Rumgehupe im eigenen Auto, nachdem ein Spiel gewonnen wurde? Ich meine, ich rase doch auch nicht jedes mal wild hupend durch die Stadt, wenn James Bond in seinem neuen Film mal wieder die Welt gerettet hat. Im schlimmsten Falle würde das auch alle zwei Jahre geschehen, aber mit einem Daniel Craig als Bond braucht man sich da keine Sorgen zu machen.

Überhaupt, Stolz. Mir fällt es ein wenig schwer stolz auf etwas zu sein, an dem ich nicht mitgewirkt oder auf das ich keinen Einfluss habe. Ich bin in Deutschland als weißer Typ geboren, das ist an sich eine feine Sache, so richtig habe ich damit aber nichts zu tun. Mein Vater könnte höchstens stolz auf sich sein, weil er die Sache vor 28 Jahren so richtig gut bis zum Ende durchgezogen hat. Genauso mit der deutschen Nationalmannschaft: Da kann ich nichts für. Auch wenn ich noch so laut den Fernseher angebrüllt haben sollte, die Spieler wird das nicht sonderlich interessiert haben.

Deswegen will ich aber niemandem seinen Stolz oder seine Feierlaune absprechen. Mein Gott, seid doch stolz auf Deutschland, setzt euch Schwarz-Rot-Goldene Hüte auf, von mir aus. Solange der Stolz auf das eigene Land nicht dazu führt, dass man andere Nationen oder sogar im eigenen Land lebende Menschen mit ausländischer Abstammung ausgrenzt oder diskriminiert („Der hat nicht die Nationalhymne mitgesungen, RAUS AUS UNSEREM LAND!!!“), habe ich nichts dagegen. Im Gegenteil, die Deutschen können ruhig mal etwas selbstbewusster mit ihrem eigenen Land umgehen, ohne allerdings die eigene Geschichte aus den Augen zu verlieren. Das schaffen andere Länder schließlich auch.

Was der Deutsche braucht, ist, seinen Nationalstolz das ganze Jahr ausleben zu dürfen. Verunstaltet eure Blumenkübel mit Deutschlandfahnen, singt einfach mal spontan die Deutsche Nationalhymne, wenn es an der Kasse mal wieder länger dauert (aber nicht die falsche Strophe singen!!) und grölt laut „SIIIEEEEEG“ wenn Deutschland im Ranking der beliebtesten Länder überraschend auf Platz 1 landet. Ja, macht das doch mal! SCHLAAAAND!!!

Abonniert unseren Newsletter!

Amazon Styles

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: