Fernöstliches Kino - Wenn ihr japanische Filme liebt, solltet ihr zur Nippon Connection in Frankfurt kommen

Morgen beginnt in Frankfurt am Main das alljährliche und ziemlich großartige Nippon Connection Filmfestival. Ich kann leider nicht mit am Start sein, aber wenn ihr in der Nähe seid und…
Fernöstliches Kino

Wenn ihr japanische Filme liebt, solltet ihr zur Nippon Connection in Frankfurt kommen

Morgen beginnt in Frankfurt am Main das alljährliche und ziemlich großartige Nippon Connection Filmfestival. Ich kann leider nicht mit am Start sein, aber wenn ihr in der Nähe seid und japanisches Kino liebt, dann solltet ihr nicht zweimal überlegen, die nächsten Tage blau machen und euch neben asiatischen Köstlichkeiten einen fernöstlichen Streifen nach dem anderen zu Gemüte führen.

An sechs Festivaltagen präsentiert das weltweit größte Festival für japanischen Film wieder über 100 Kurz- und Langfilme aus Japan, darunter zahlreiche Deutschland-, Europa- und Weltpremieren. Independent-Filme sind genauso vertreten wie allerlei Blockbuster, Animes und Dokumentarfilme. Zahlreiche Filmemacher und Kulturschaffende aus Japan werden persönlich zu Gast sein und ihre Arbeiten vorstellen.

Unter anderem werden dort japanische Meisterwerke wie “The Hungry Lion“, “Ice Cream and the Sound of Raindrops“, “Mary and the Witch’s Flower“, “Bamy“, “Moon and Thunder“, “The Boy and the Beast“, “Mutafukaz“, “Pumpkin and Mayonnaise“, “River’s Edge” und “Lu Over the Wall” zu sehen sein. Alle weiteren Informationen zum Nippon Connection Filmfestival findet ihr auf dieser Webseite. Viel Spaß!

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: