No Tears Left To Cry - Ariana Grande zeigt, dass man mit Nintendo Labo ziemlich gute Musik machen kann

Videospiele sind längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Besonders Nintendo ist spätestens mit der Wii ziemlich erfolgreich damit, auch ambitionierte Nichtzocker an die Konsolen zu bringen. Durch Bewegungssteuerung, 3D-Effekte…
No Tears Left To Cry

Ariana Grande zeigt, dass man mit Nintendo Labo ziemlich gute Musik machen kann

Videospiele sind längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Besonders Nintendo ist spätestens mit der Wii ziemlich erfolgreich damit, auch ambitionierte Nichtzocker an die Konsolen zu bringen. Durch Bewegungssteuerung, 3D-Effekte und das ein oder andere einfache Bowlingspielchen fällt es auch Müttern, Vätern und der ein oder anderen Omi leicht, an der digitalen Unterhaltung Spaß zu finden.

Mit der Switch setzt der japanische Konzern ganz auf Mobilität. Und mit dem neuen Nintendo Labo möchte der Super-Mario-Erfinder die Kreativität der Kleinsten fördern, indem mit Pappe und einigen technischen Hilfsmitteln Roboter, Angeln und mehr gebastelt werden kann. Mit dazugehörigen Programmen kann so eine ganz eigene Welt erstellt werden, in der die Zukunft auf die ein oder andere Art Einzug hält.

Ariana Grande, Jimmy Fallon und The Roots zeigen nun, dass man mit Nintendo Labo und ein bisschen Bastelspaß auch ziemlich gute Musik machen kann. In der aktuellen Folge der Tonight-Show auf dem amerikanischen Sender NBC spielt die 24-jährige Sängerin einfach ihren neuen Song “No Tears Left To Cry” – mit Pappe. Und das klingt tatsächlich besser als gedacht. Was man mit Videospielen alles machen kann…

Abonniert unseren Newsletter!

Guess

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu:

6 Kommentare