Die Bitcoin-Millionäre - So schön könnte euer Leben sein, wenn ihr in virtuelle Währungen investiert hättet

Während ihr immer noch überlegt, ob ihr einen kleinen Teil, so ein, zwei Euro, eures hart verdienten Geldes in eine dieser neumodischen Kryptowährungen wie Ethereum, Ripple oder Stellar investieren sollt,…
Die Bitcoin-Millionäre

So schön könnte euer Leben sein, wenn ihr in virtuelle Währungen investiert hättet

Während ihr immer noch überlegt, ob ihr einen kleinen Teil, so ein, zwei Euro, eures hart verdienten Geldes in eine dieser neumodischen Kryptowährungen wie Ethereum, Ripple oder Stellar investieren sollt, haben andere längst ihr gesamtes Vermögen in die Blockchain-Technologie gesteckt – und das nicht gerade bereut. Denn im wilden Westen der alternativen Geldsysteme kann man ziemlich schnell reich werden.

Der 39-jährige Holländer Didi Taihuttu hat für Bitcoins sein Leben und das seiner Familie auf den Kopf gestellt. Noch vor einem halben Jahr besaß der Unternehmer ein Haus und drei Autos. 2017 verkaufte er alles und investierte sein Vermögen in digitale Währungen. Nun lebt er mit seiner Familie in Thailand. Didis Vermögen hat sich allein im letzten halben Jahr um das Fünffache vermehrt und nun ist er Millionär.

Die Arte-Dokumentation “Die Bitcoin-Millionäre: Mit vollem Einsatz ins Risiko” zeigt, was für Hoffnungen und Träume Menschen in die virtuellen Währungen stecken und welches Risiko sie eingehen, um schnell eine bessere Zukunft zu haben. Bei Didi und seiner Familie scheint das zumindest zu funktionieren. Und auch andere wollen mit Bitcoins & Co. aus dem öden Arbeitsleben ausbrechen. Ob das gut gehen kann?

Abonniert unseren Newsletter!

Was ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Füge deinem Kommentar ein Bild hinzu: